Search results for TELMA

Prezident – Limbus (Vindig)
Monday, April 4th, 2016 | Tags: , ,
Posted in Magazine, Record of the Week | Comments Off on Prezident – Limbus (Vindig)

Prezident, die lyrische Speerspitze des Deutschrapundergrounds, präsentiert sein langersehntes Album “Limbus”.

CD VINDIG172-2
Release: 08-04-16
Prezident präsentiert sein langersehntes Album “Limbus”
Monday, March 21st, 2016 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Prezident präsentiert sein langersehntes Album “Limbus”

Prezidents Limbus ist nicht unbedingt die christliche Abstellkammer für ungetaufte Babys und tugendhafte Heiden, aus der Vergil tritt, um mit Dante durch das Jenseits zu flanieren. Gemeint ist vielmehr der äußerste Rand der Hölle, deren Vorplatz, auf dem die allerlangweiligsten Seelen, so absolut mittelmäßig, dass sie weder Himmel noch Hölle beherbergen will und das Fegefeuer […]

Prezident – Limbus
Friday, February 26th, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Prezident – Limbus

Image: 1601672 Prezidents Limbus ist nicht unbedingt die christliche Abstellkammer für ungetaufte Babys und tugendhafte Heiden, aus der Vergil tritt, um mit Dante durch das Jenseits zu flanieren. Gemeint ist vielmehr der äußerste Rand der Hölle, deren Vorplatz, auf dem die allerlangweiligsten Seelen, so absolut mittelmäßig, dass sie weder Himmel noch Hölle beherbergen will und das Fegefeuer an ihnen nichts wegzubrennen braucht, in Ewigkeit um eine weiße Fahne im Kreis marschieren. Etwas abseits steht Prezident und sieht sich die dröge Scheisse an, eher stirnrunzelnd als wütend oder traurig. Ein paar Kommentare gibt er ab, ein paar Storys hat er auf Lager. Nix dolles. Ein bißchen Suff, ein bißchen Afterparty, ein bißchen Lohnarbeit, ein bißchen allgemeine Korruption. Ficki Ficki hier und da und alles im sterilen Rahmen. Übers Essen reden ist das neue übers Wetter reden. Oder mit anderen Rappern über andere Rapper reden. Wozu sich aufregen. Kopfschütteln, Schluck trinken, weitermachen. Und sich gar nicht erst einlassen auf Pathos und Donner und Moll und Klavier. Stattdessen: Rumpelnde Samples, eiernde Loops. Burialsches Flackern, A$APiges Trippen, Roc Marcianohaftes Runterkochen. Störgeräuschkulissen, abgehackter Gesang und vertrippte Ad-Lips. Ein musikalischer Steppenläufer, gut rumgekommen in zig Jahren Meistunterschätzter sein und noch ein paar Jahre länger Fan von dem allen. Prezidents viertes Album ist sein bisher rundestes und gleichzeitig dreckigstes. Limbus enthält 14 Tracks, wobei Prezident dabei von den Kamikazes und Absztrakkt unterstützt wird. Die CD erscheint in einem edlen Digipac mit einem zwölfseitigem Booklet. Da Prezident vor allem für seine versierten Wortspiele bekannt ist, sind in diesem Booklet die Texte aller Songs zum Nachlesen festgehalten.

Tracklisting
1.Der ewige Ikea
2.Knapp 9000m tief im Köhlerliesl
3.Prometheus feat. Absztrakkt
4.Melancholia
5.Dr. Eisenstirn | Kaffee hilft
6.Feiern wie sie fallen feat. Kamikazes
7.Halb so wild
8.Läppisches Theater
9.Fressfeind
10.Unsachlich
11.Krematorium
12.Rosa Blume
13.Was glaubt die Welt denn, wer sie ist?
14.Le Mepris oder ein leider nötiges Godardzitat

Available from 08.04.2016

Prezident – Limbus (Der Erweiterte Limbus) (Ltd. Edition)
Friday, February 26th, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Prezident – Limbus (Der Erweiterte Limbus) (Ltd. Edition)

Image: 1602122 Prezidents Limbus ist nicht unbedingt die christliche Abstellkammer für ungetaufte Babys und tugendhafte Heiden, aus der Vergil tritt, um mit Dante durch das Jenseits zu flanieren. Gemeint ist vielmehr der äußerste Rand der Hölle, deren Vorplatz, auf dem die allerlangweiligsten Seelen, so absolut mittelmäßig, dass sie weder Himmel noch Hölle beherbergen will und das Fegefeuer an ihnen nichts wegzubrennen braucht, in Ewigkeit um eine weiße Fahne im Kreis marschieren. Etwas abseits steht Prezident und sieht sich die dröge Scheiße an, eher stirnrunzelnd als wütend oder traurig. Ein paar Kommentare gibt er ab, ein paar Storys hat er auf Lager. Nix dolles. Ein bißchen Suff, ein bißchen Afterparty, ein bißchen Lohnarbeit, ein bißchen allgemeine Korruption. Ficki Ficki hier und da und alles im sterilen Rahmen. Übers Essen reden ist das neue übers Wetter reden. Oder mit anderen Rappern über andere Rapper reden. Wozu sich aufregen. Kopfschütteln, Schluck trinken, weitermachen. Und sich gar nicht erst einlassen auf Pathos und Donner und Moll und Klavier.
Stattdessen: Rumpelnde Samples, eiernde Loops. Burialsches Flackern, A$APiges Trippen, Roc Marcianohaftes Runterkochen. Störgeräuschkulissen, abgehackter Gesang und vertrippte Ad-Lips. Ein musikalischer Steppenläufer, gut rumgekommen in zig Jahren Meistunterschätzter sein und noch ein paar Jahre länger Fan von dem allen. Prezidents viertes Album ist sein bisher rundestes und gleichzeitig dreckigstes. Limbus enthält 14 Tracks, wobei Prezident dabei von den Kamikazes und Absztrakkt unterstützt wird. Die CD erscheint in einem edlen Digipac mit einem zwölfseitigen Booklet. Da Prezident vor allem für seine versierten Wortspiele bekannt ist, sind in diesem Booklet die Texte aller Songs zum Nachlesen festgehalten. Die limitierte 4xCD-Box “Der erweiterte Limbus” enthält neben dem Hauptalbum Limbus auch eine Instrumentalversion des Albums inklusiver zweier exklusiver Bonustracks. Hinzu kommen die beiden Klassiker “Leider oder Langeweile” und “Handfeste” jeweils auf CD hinzu.

1. CD: Limbus
2. CD: Limbus (Instrumentals + Bonustracks)
3. CD: Handfeste EP
4. CD: Leider oder Langeweile EP

Disk 1
1.Der ewige Ikea
2.Knapp 9000m tief im Köhlerliesl
3.Prometheus feat. Absztrakkt
4.Melancholia
5.Dr. Eisenstirn | Kaffee hilft
6.Feiern wie sie fallen feat. Kamikazes
7.Halb so wild
8.Läppisches Theater
9.Fressfeind
10.Unsachlich
11.Krematorium
12.Rosa Blume
13.Was glaubt die Welt denn, wer sie ist?
14.Le Mepris oder ein leider nötiges Godardzitat

Disk 2
1.Der ewige Ikea (Instrumental)
2.Knapp 9000m tief im Köhlerliesl (Instrumental)
3.Prometheus feat. Absztrakkt (Instrumental)
4.Melancholia (Instrumental)
5.Dr. Eisenstirn | Kaffee hilft (Instrumental)
6.Feiern wie sie fallen feat. Kamikazes (Instrumental)
7.Halb so wild (Instrumental)
8.Läppisches Theater (Instrumental)
9.Fressfeind (Instrumental)
10.Krematorium (Instrumental)
11.Rosa Blume (Instrumental)
12.Was glaubt die Welt denn, wer sie ist? (Instrumental)
13.Miststück (Bonus)
14.Flaschenpfand und Kleingeld (Bonus)

Disk 3
1.Drei Jahreszeiten
2.Leiden oder Langeweile
3.Flieger feat. Velix Recula & Elsta
4.Zwei Tage die Woche
5.Sturm im Wasserglas
6.Letztes Kapitel
7.Hilfe für dich

Disk 4 (Handfeste EP)
1.Handfestes Intro
2.Ausm Funkloch feat. Elsta & Flip Ferocious
3.Oswald Spengler
4.EinsNeunzigAufBühnen
5.Barbecuesauce feat. R.U.F.F.K.I.D.D.
6.Bonusstufe feat. Elsta, Kamikazes & Degenhardt
7.Mount Average Available from 08.04.2016

The Stepkids – Troubadour
Thursday, October 10th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on The Stepkids – Troubadour

Image: 1582252 The Stepkids sind ein Trio, das seinen musikalischen Background aus Funk, Psychedelia und Jazz mit reinrassigem Pop anreichert. Auf dem zweiten Album führt die Band das Beste aus beiden Welten zusammen, bedient sich einerseits experimenteller Einflüsse und musikalischer Virtuosität und glänzt andererseits mit einem goldenen Händchen für großartige Hooks. Es gibt durchaus eine Verwandschaft zwischen dem ungewöhnlichen Popverständnis von The Stepkids und Hot Chips’ eklektischem Umgang mit Dance-Musik, oder sogar dem komplexen aber eingängigen Sound von Steely Dan. Mehr als zwanzig Jahre lang haben The Stepkids als Tourmusiker mit einigen der größten Namen im Musikgeschäft verbracht – von Alicia Keys, 50 Cent über Lauryn Hill bis zu Kimbra, Mayer Hawthorne und The Horrors. 2009 taten sich Jeff Gitelman, (Gitarre, Gesang), Dan Edinberg (Bass, Keyboards, Gesang) und Tim Walsh (Schlagzeug, Gesang) schließlich zusammen, um ihren ganz eigenen Sound zu kreieren, in dem sie munter Elemente aus Psychedelic Soul, klassischem Jazz, R&B, Funk, 70er-Pop und -Rock sowie unzähligen anderen Genres und Stilrichtungen miteinander verquickten. Available from 20.09.2013

The Stepkids – The Lottery
Thursday, September 5th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on The Stepkids – The Lottery

Image: 1582238 b/w “The Art Of Forgetting” / incl. instrumentals / taken from “Troubadour” album

Watch the video:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=KtqI8BeR7uI
Listen:
https://soundcloud.com/stonesthrow/stepkids-lottery

About The Step Kids:
The Stepkids are three singer/songwriters. “A lot of what excites us about this band is this band itself,” says bassist and keyboardist Dan Edinberg. “It’s not either of us, it’s about creating an entity where the entity itself is what’s important.” As a result, every song on the Stepkids self-titled debut album is written with equal input from each member.
“All three of us write and all three of us sing,” says Jeff Gitelman, who resigned from touring as Alicia Keys’ guitarist to concentrate full-time on recording the Stepkids self-titled debut album. Drummer Tim Walsh continues, “There’s an equal split in the creative process. Any lyric, any melody, any idea could have been done by any of us.”
This approach comes from more than a decade of musical experimentation and experience. Raised on the East Coast jazz and R&B circuit, individual band members went on to share stages with 50 Cent and Lauryn Hill, tour internationally with indie punk band Zox, score movies and commercials and produce solo albums.
The Stepkids groove is a fusion of punk and jazz, West African and 1960s folk, neo and classic soul, classic funk and 20th century classical. The band produce, engineer and record themselves on a reel-to-reel.
There’s no singular icon, no singular sound, and no singular way of making it happen for the Stepkids. It’s psychedelia for the 21st century, where the focus is on the whole. Available from 16.08.2013

The Stepkids
Tuesday, August 20th, 2013 | Tags: , ,
Posted in Artists, Magazine | Comments Off on The Stepkids

The Stepkids formed in 2009 after playing in bands and as sidemen for other musicians for years. Guitarist/vocalist Jeff Gitelman, bassist/keyboardist/vocalist Dan Edinberg and drummer/vocalist Tim Walsh—came together to “really get back to the nucleus of why we play music to begin with, to go back to the art,” notes Gitelman. The resulting music is […]

Connecticut psychedelic-pop explorers The Stepkids are ready for their next master piece
Tuesday, August 20th, 2013 | Tags: , ,
Posted in For Facebook, Magazine, News | Comments Off on Connecticut psychedelic-pop explorers The Stepkids are ready for their next master piece

The Stepkids are a trio who combine their musical background in funk, psychedelia and jazz with a serious pop pedigree. On Troubadour, the follow up to their self-titled debut, the band brings together the best of both worlds, deploying experimental influences and virtuoso instrumentation on the one hand, and displaying a knack for great hooks […]

The Stepkids
Thursday, September 15th, 2011 | Tags: , ,
Posted in Artists, Magazine | Comments Off on The Stepkids

The Stepkids are futuristic electro soul recorded on a reel-to-reel; soaring harmonies sung by three singer/songwriters; Kandinsky-esque visuals that make for enigmatic live performances. “A lot of what excites us about this band is this band itself,” says bassist and keyboardist Dan Edinberg. “It’s not either of us; it’s about creating an entity where the […]

Connecticut psych-soul outfit The Stepkids present their self-titled debut album …
Monday, September 12th, 2011 | Tags: , ,
Posted in For Facebook, Magazine, News | Comments Off on Connecticut psych-soul outfit The Stepkids present their self-titled debut album …

Connecticut psych-soul outfit The Stepkids are three singer-songwriters destined for great things together. The Stepkids’ groove is a fusion of 70s soul, funk, punk, jazz, folk, West African rhythms and modern classical. This gifted band absorb it all, then produce, engineer and record something altogether new on a reel-to-reel. There’s no singular icon, no singular […]

Staff Charts 2010
Wednesday, December 22nd, 2010 | Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Staff Charts 2010

I figure it’s been a pretty epic year for music and our beloved industry. Seriously, I’ve got very little to complain about. To sum it up, 2010 was full of blown speakers, sweaty “Old Desperate Bitch” t-shirts and the surprising comeback of stage diving. Along the way we listened to huge piles of new albums, […]

Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung