Search results for WACK RECORDS

Young-Holt Unlimited – Soulful Strut / Wack Wack
Wednesday, August 19th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Young-Holt Unlimited – Soulful Strut / Wack Wack

Wonderful fully re mastered re issue of these 2 funk nuggets from Young Holt Unlimited. Re-released on a dinked 7″ for 2015 in full collaboration with Brunswick Records.TRACK LISTING:A. Soulful StrutB. Wack Wack Available from 02.10.2015

Vidal Benjamin presents “Disco Sympathie” on Versatile Records
Tuesday, December 2nd, 2014 | Tags: ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Vidal Benjamin presents “Disco Sympathie” on Versatile Records

This December, the compilation Disco Sympathie will be released on Versatile, it’s author is Vidal Benjamin, an outstanding DJ/digger, considered by his pals as one of the most brilliant in his category, and that says a lot! On this Disco Sympathie, Vidal Benjamin makes us rediscover the sound that was so characteristic of a certain […]

Smoove – Nowhere To Go / Return Of The Beats
Thursday, January 28th, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Smoove – Nowhere To Go / Return Of The Beats

Wack Records are back with an out of this world new 7″ vinyl by Smoove. The A side “No Where To Go” is an out and out Motown anthem, utilizing original vocals and instrumental elements from Martha Reeves coupled with modern elements and heavy drum bre…

Newcastle hip cats Nick Pride & The Pimptones land at Record Kicks with an impressive debut album …
Tuesday, May 10th, 2011 | Tags: , ,
Posted in For Facebook, Magazine, News | Comments Off on Newcastle hip cats Nick Pride & The Pimptones land at Record Kicks with an impressive debut album …

After breaking through with 45 “Waitin’ So Long” / “Lay It On The Line” released earlier in the year and lauded by the likes of Adrian Gibson (Freestyle Records), Dr. Bob Jones (Future Soul) and Dean Rudland (Acid Jazz / Kent / BGP), Newcastle hip cats Nick Pride & The Pimptones land at Record Kicks […]

Mo’ Record Kicks is back …
Thursday, April 21st, 2011 | Tags: ,
Posted in For Facebook, Magazine, News | Comments Off on Mo’ Record Kicks is back …

Mo’ Record Kicks is back! And volume 2 is an even heavier collection of Record Kicks exclusives, b-sides, remixes and material that appears on CD and compilation for the very first time. The man behind this fine selection of Record Kicks sounds needs no introduction, DJ/Producer Smoove has been an avid collector of all that […]

Horace Andy – Good Vibes (Remastered Expanded Edition) (17 North Parade)
Friday, November 10th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Magazine, Record of the Week | Comments Off on Horace Andy – Good Vibes (Remastered Expanded Edition) (17 North Parade)

Die großartige Zusammenstellung mit gesuchten 12-Inch Maxi-Single-Versionen aus den Jahren 1975 bis 1980 wurde von Kevin Metcalfe re-mastered und wird mit einem CD-Extra-Track im sehr schönen Digipak und als 2LP-Vinyl-Set im Gatefoldsleeve (Klappcover) wiederveröffentlicht.

CD VP42152 / 2LP VP42151
Release: 10-11-17
RIN
Monday, August 28th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on RIN

Millionenfach gestreamte Songs, verwackelte Aufnahmen von seinen schweißtreibenden Auftritten bei den großen Festivals in diesem Sommer, eine Zusammenarbeit mit Shindy, Magazincover und Vorschusslorbeeren noch und nöcher – keine Frage: RIN hat gerade das, was man guten Gewissens einen waschechten Hype nennen kann. Anfang September erscheint nun sein mit Hochspannung erwartetes Debütalbum “Eros” via Division / […]

RIN
Monday, August 21st, 2017 | Tags: , ,
Posted in Artists, Magazine | Comments Off on RIN

Millionenfach gestreamte Songs, verwackelte Aufnahmen von seinen schweißtreibenden Auftritten bei den großen Festivals in diesem Sommer, eine Zusammenarbeit mit Shindy, Magazincover und Vorschusslorbeeren noch und nöcher – keine Frage: RIN hat gerade das, was man guten Gewissens einen waschechten Hype nennen kann. Sein mit Hochspannung erwartetes Debütalbum “Eros” erscheint Anfang September via Division / Groove […]

RIN ist der Hype des Jahres und etabliert jenen
Monday, August 14th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on RIN ist der Hype des Jahres und etabliert jenen

Millionenfach gestreamte Songs, verwackelte Aufnahmen von seinen schweißtreibenden Auftritten bei den großen Festivals in diesem Sommer, eine Zusammenarbeit mit Shindy, Magazincover und Vorschusslorbeeren noch und nöcher – keine Frage: RIN hat gerade das, was man guten Gewissens einen waschechten Hype nennen kann. Anfang September veröffentlicht er nun sein Debütalbum “Eros”. Aber der Reihe nach: Geboren […]

RIN – EROS
Friday, May 12th, 2017 | Posted in Products | Comments Off on RIN – EROS

Image: 1610007 Millionenfach gestreamte Songs, verwackelte Aufnahmen von seinen schweißtreibenden Auftritten bei den großen Festivals in diesem Sommer, eine Zusammenarbeit mit Shindy, Magazincover und Vorschusslorbeeren noch und nöcher – keine Frage: RIN hat gerade das, was man guten Gewissens einen waschechten Hype nennen kann. Am 1. September 2017 veröffentlicht er nun sein Debütalbum “Eros”.

Aber der Reihe nach: Geboren wird RIN in Bietigheim-Bissingen, einem beschaulichen Städtchen in der Nähe von Stuttgart. In seiner Kindheit läuft zuhause jugoslawische Folklore, denn seine Eltern sind aus Bosnien und Herzegowina nach Deutschland gekommen. Wenn RIN mit seinen Freunden im Park hängt, hören sie Gangsterrap von 50 Cent. Erst wird nur dann und wann gefreestyled, dann nimmt RIN seine ersten Songs auf. Im Sommer 2015 veröffentlicht er in Eigenregie die Split-Single “Ljubav/Beichtstuhl”. Ein Jahr später folgt die Debüt-EP “Genesis”, auf der RIN Sinnsuche und Sehnsucht mit Selbstbewusstsein und Stilsicherheit verbindet und sich sich so endgültig über die Grenzen und Klischees einer Szene hinwegsetzt, der er sich ohnehin nicht zugehörig fühlt.

Jetzt erscheint mit “Eros” das Debütalbum von RIN. Hoffnungslos naiv, dann wieder tieftraurig erzählt er auf den 15 Tracks voller Melancholie aus seinem Leben. Von nächtlichen Shoppingexzessen im Netz, vom Kaputtgehen und Kopfschmerzen und auch vom schönsten aller Gefühle, der Liebe, ohne sich dabei unnötig zu verkünsteln oder gar in den Kitsch abzudriften. RINs Stil lässt sich nicht in eine Schublade stecken: Er liefert modernen Hip Hop mit genialen Melodien, technisch ausgefeilten Produktionen und einem Hauch von Autotune. Ihn dabei nur als Rapper zu bezeichnen, wäre eine Untertreibung. RIN ist ein Künstler. Ja, er rappt. Und jetzt? Ja, er singt. Auch gut. Ist doch egal. Dabei ist seine Musik der absolute Gegenentwurf zu künstlich aufgeblasenen Deutschrap-Hypes und kontert diese mit intuitiven Lines und einer Leichtigkeit, welche die Szene in den letzten Jahren schmerzhaft vermissen ließ. Und wenn RIN eben den ganzen Tag Ego-Shooter zockt, dabei asiatisches Fast Food schnabuliert und den ganzen Tag Streetwear in seinen Online-Warenkorb packt, dann macht er mit “Doverstreet” einen Song darüber. Genau so macht er in “Bros” mit seinen Jungs die Stadt unsicher und liefert mit den urban-karibischen Vibes von “Monica Bellucci” einen perfekten Sommerhit.

Erscheinen wird “Eros” über das Label DIVISION, welches Elvir Omerbegovic gemeinsam mit Markus und Michael Weicker, Regisseure bei The Factory, gegründet hat. Als Geschäftsführer von Selfmade Records konnte Elvir Omerbegovic in den letzten zehn Jahren bereits große Erfolge feiern.

ZITATE
“RIN ist Deutschraps Fashion-Killa #1” – splash! Mag
“RIN liefert die uneingeschränkten Gefühle, scheißt auf Insignien der Härte und lockert so die Szene auf. Wenn alles gut läuft, dann stellt er sie 2017 auf den Kopf.” – Juice Available from 01.09.2017

Saga & Thelonious Martin – Molotov
Friday, March 24th, 2017 | Posted in Products | Comments Off on Saga & Thelonious Martin – Molotov

Image: 1609349 ‘Molotov’ represents the best elements of its creators, Brooklyn rapper, Saga and Chicago producer, Thelonious Martin. The rhymes are potent and powerful, taking down everyone from cynics to haters, wack emcees, and inner demons. And the instrumentals serve to bring those words to life by way of head-nodding percussion, and slick sample flips.

Because it was crafted by one rapper and one producer, ‘Molotov’ is especially effective, and have made it clear why their approach works so well, especially as a duo. The 12 tracks move in and out of each other seamlessly, while tackling a variety of sounds and subject matter, all with an effective supporting cast of notable features. Like the one-two punch of the straight-up banger “Karma,” which features a fired-up Freddie Gibbs, and the Fashawn-assisted lead single, “Yesterday.”

“With Molotov, it was about maintaining the level of quality I’m known for,” the producer says, noting that it all started with the two sending tracks back and forth. “As the project was coming along, we started building the proper chemistry to make this special.”

Saga agreed, calling the project’s conception “organic.” It was that unrestrained vibe that he says “allowed me to be free with my thought process, and write for the moment.” As a result, he was able to explore new and intriguing ideas, like how “chaos is the end result of a long process of inner discontent within our own lives.” And you can hear him eloquently rhyme about this subject on “Misunderstood,” his favorite cut on the 12 track LP.

And the music doesn’t stop with ‘Molotov’’s release in February. The album will also be available on vinyl in April, courtesy of Coalmine Records. This falls prior to the duo’s departure for Europe, where they will embark on a multi-city tour in promotion for the LP, in late May/early June.

https://soundcloud.com/saga718/sets/saga-thelonious-martin-molotov

Tracklist:
01. Intro
02. Mongolian Cashmere
03. Yesterday (feat. Fashawn)
04. Misunderstood
05. Karma (feat. Freddie Gibbs)
06. Where We Live (Brooklyn)
07. Out There
08. Never Mind (feat. The Mind)
09. Not Today
10. All I Know (feat. Rapper Big Pooh)
11. They Don’t Know
12. Outro

Twitter:
• Saga 718: twitter.com/Saga718
• King Thelonious: twitter.com/KingThelonious

Saga Online:
• Web: www.saga718.com
• Instagram: instagram.com/saga718
• Facebook: www.facebook.com/saga718music

Thelonious Martin Online:
• Web: www.thelonious.tv
• Instagram: www.instagram.com/kingthelonious
• Facebook: www.facebook.com/thelonious.martin
Available from 05.05.2017

Various – King Jammys Dancehall, Vol.2 (2LP)
Tuesday, March 7th, 2017 | Posted in Products | Comments Off on Various – King Jammys Dancehall, Vol.2 (2LP)

20 track Album from Various Artists released by Dub Store RecordsTracklisting1. Dennis Brown – History2. Cornell Campbell – Nothing Don’t Come Easy3. Admiral Tibet Victim of Babylon4. Wailing Souls – Move On5. Tinga Stewart – No Drugs6. Pad Anthony – …

Mitarbeiter-Charts 2015
Friday, December 18th, 2015 | Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Mitarbeiter-Charts 2015

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende entgegen. Aus diesem Grund haben wir wieder einige der Mitarbeiter von Groove Attack, Rough Trade Distribution und GoodToGo befragt, was ihre ganz persönlichen Highlights aus Musik & Film der vergangenen zwölf Monate waren. Nachfolgend sind ihre Antworten aufgelistet. Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen und uns bei allen […]

Prinz Porno ist zurück – das Alter Ego von Prinz Pi
Monday, December 15th, 2014 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Prinz Porno ist zurück – das Alter Ego von Prinz Pi

Du hast richtig gehört – Untergrund-Rap-Legende Prinz Porno ist zurück aus dem Giftschrank des Prinz Pis und bissig wie schon vor Jahren, als er von jetzt auf gleich verschwand. Sein Alter Ego Pi räumte in der Zeit groß ab. Jetzt ist wieder Porno-Zeit, in der Whack-MC’s sich warm anziehen sollten. Nach dem ruhigeren “Chillig” hat […]

Prinz Porno
Monday, December 15th, 2014 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Prinz Porno

Du hast richtig gehört – Untergrund-Rap-Legende Prinz Porno ist zurück aus dem Giftschrank des Prinz Pis und bissig wie schon vor Jahren, als er von jetzt auf gleich verschwand. Sein Alter Ego Pi räumte in der Zeit groß ab. Jetzt ist wieder Porno-Zeit, in der Whack-MC’s sich warm anziehen sollten. Nach dem ruhigeren “Chillig” hat […]

Prinz Porno – pp = mc2 (Gatefold 2LP+CD)
Friday, November 28th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Prinz Porno – pp = mc2 (Gatefold 2LP+CD)

Image: 1593780 Angetrieben von all der Wackness, ist Prinz Porno die 20.000 Meilen aus dem Untergrund zurückgekehrt und veröffentlicht mehr als 15 Jahre nach seinem Debüt das Album “pp=mc2”. Aber wer nach dem bereits im Sommer veröffentlichten Song “CHILLIG” einen weichgezeichneten Softporno erwartet, hat sich gewaltig geschnitten. Die zweite Single-Auskopplung “PARFUM” zeigt die tatsächliche musikalische Ausrichtung des neuen Albums: kantige Beats und harte Raps, gepaart mit gesunder Arroganz, wie man sie seit jeher von Prinz Porno One gewohnt ist.

Debütalbum “pp=mc2” erscheint am 09.01.2015 auf Keine Liebe Records als:
– Jewelcase
– Limitierte Sammlerbox mit Jewelcase, Beanie/Sturmhaube, Stickerpaket, Wendeposter, Instrumental-CD
– Vinyl Available from 09.01.2015

Prinz Porno – pp = mc2
Friday, November 28th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Prinz Porno – pp = mc2

Image: 1593781 Angetrieben von all der Wackness, ist Prinz Porno die 20.000 Meilen aus dem Untergrund zurückgekehrt und veröffentlicht mehr als 15 Jahre nach seinem Debüt das Album “pp=mc2”. Aber wer nach dem bereits im Sommer veröffentlichten Song “CHILLIG” einen weichgezeichneten Softporno erwartet, hat sich gewaltig geschnitten. Die zweite Single-Auskopplung “PARFUM” zeigt die tatsächliche musikalische Ausrichtung des neuen Albums: kantige Beats und harte Raps, gepaart mit gesunder Arroganz, wie man sie seit jeher von Prinz Porno One gewohnt ist.

Debütalbum “pp=mc2” erscheint am 09.01.2015 auf Keine Liebe Records als:
– Standrad im Jewelcase 16 Tracks
– Doppel Vinyl im Gatefoldcover + mp3 Available from 09.01.2015

Referee – Ich Liebe Hip Hop (Premium Edition)
Thursday, August 14th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Referee – Ich Liebe Hip Hop (Premium Edition)

Image: 1591249 Der Bochumer Referee steht mit seiner Scheibe “Ich Liebe Hip Hop” in den Startlöchern. Der Rapper ist vielleicht dem ein oder anderen Hörer vom Selfmade Records Sampler “Schwarzes Gold” bekannt, auf dem er zusammen mit Flipstar den Track “Was geht ab” performte. Auf insgesamt 15 Anspielstationen verpackt Referee Themen, wie das Leben in der Reihenhaussiedlung, Trennungsschmerz, die Liebe zur Musik und das Töten von wack MCees, auf humorvolle, oft zynische Art und Weise. Der Long Player kommt komplett ohne Features aus, da es ihm sehr wichtig war dem Hörer einen tieferen Einblick in seine Persönlichkeit zu geben. Untermalt wird der Rap dabei mit sehr facettenreichen Produktionen von “Witten Untouchable”-Member Rooq und Referees gutem Freund The Punisher. Gemischt und gemastert wurde das Album von niemand Geringerem als DJ Schänz. Zu Letzt sei gesagt, dass Referee mit seinem Album ein stellenweise szenenuntypisches Werk kreiert hat, ohne dabei den Bezug zum Hip Hop zu verlieren und er liefert höchsten Unterhaltungswert. Available from 25.07.2014

Horace Andy – Serious Times (Minor7Flat5)
Monday, June 28th, 2010 | Tags: , ,
Posted in Magazine, Record of the Week | No Comments »

The Studio One stalwart and Massive Attack collaborator returns for 2010 with his first strictly roots & culture album in years! Vocals have been recorded at the old Duke Reid ‘Treasure Isle’ studio, and a strong line-up of veteran musicians have helped to realise this masterpiece.

CD 25CD
Release: 25-06-10
Horace Andy returns to the roots of reggae music …
Friday, June 11th, 2010 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | No Comments »

The Studio One stalwart and Massive Attack collaborator returns for 2010 with his first strictly roots & culture album in years! Vocals have been recorded at the old Duke Reid ‘Treasure Isle’ studio, and a strong line-up of veteran musicians have helped to realise this masterpiece! 15-track longplayer appears in a deluxe-digipak! Horace Andy, affectionately […]

Pressure Sounds presents an obscure vinyl dub album by Prince Jammy …
Tuesday, March 30th, 2010 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | No Comments »

Born in Kingston Lloyd James is famed for his domination of 1980’s Dancehall as King Jammy – producer and sound owner – but before his coronation Jammy was a ‘Prince’ and known as a producer and mixer of Dubs. This CD is taken from an obscure dub album that briefly surfaced in the early 1980’s […]

One-on-one with Trus’me …
Friday, December 18th, 2009 | Tags: , , , ,
Posted in Magazine, News | No Comments »

Manchester’s Trus’me has teamed up with an all-star cast of producers and musicians for his sophomore effort “In The Red”. Really, it seems the young Mancunian has gone Detroit, as the record features the Motor City’s jazzy neo-soul stylist Amp Fiddler, Jazzanova bandleader Paul Randolph, and Mahogani Music favorite Pirahnahead. And as if that amazing […]

DJ Chrome
Wednesday, October 2nd, 2002 | Tags:
Posted in Features, Magazine | Comments Off on DJ Chrome

DJ Chrome is running things in Munich with his Solid Pack label, the Summit record store and DJ gigs all over the place. Groove Attack’s Harry Hamacher sat down with him to find out more about his forthcoming projects with Grand Agent and Planet Asia, the scene in Munich and his love for country music.

Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung