Search results for KEINE LIEBE

Das zweite Album des Augsburger Rappers eRRdeKa erscheint erneut auf Prinz Pis Label Keine Liebe Records
Monday, August 24th, 2015 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Das zweite Album des Augsburger Rappers eRRdeKa erscheint erneut auf Prinz Pis Label Keine Liebe Records

Das zweite Album des gehypten Augsburger Rappers erscheint erneut auf Prinz Pis Berliner Label Keine Liebe Records. Ein Jahr nach der Veröffentlichung seines Debütalbums “Paradies” droppt eRRdeKa eine neue Platte über Keine Liebe Records, die gespickt ist mit straighten Battleflows, klassischem Boom-Bap Flavour und einem Hauch Neuzeit. Er rappt, anders als etwa Haftbefehl, in klaren […]

Debütalbum des gehypten Newcomers eRRdeKa auf Prinz Pis Keine Liebe Records
Friday, October 17th, 2014 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Debütalbum des gehypten Newcomers eRRdeKa auf Prinz Pis Keine Liebe Records

eRRdeKa ist ohne Frage einer der spannendsten Deutschrap-Newcomer der letzten Jahre. Rap-Skills in der kompromisslosen Tradition der Westberliner Untergrundrap-Schule, ein Auftreten wie der Anführer des Augsburgerischen A$AP-Mobs – so hungrig und fresh klang deutscher Hip Hop lange nicht mehr. Das stellt “Paradies”, das neue Album des 25-jährigen Keine Liebe-Signings, eindrucksvoll unter Beweis. Die Beats erinnern […]

Prinz Pi – Rebell ohne Grund (Keine Liebe Records)
Monday, January 31st, 2011 | Tags: , ,
Posted in Magazine, Record of the Week | Comments Off on Prinz Pi – Rebell ohne Grund (Keine Liebe Records)

Prinz Pi presents his brand new full-length album “Rebell ohne Grund” on Keine Liebe Records. The album features guest appearances by E-Rich, Chefkoch, Kamp, Timi Hendrix, Frauenarzt, Biztram, Mudi, and Raf Camora.

CD KLR003-02 / 2LP+CD KLR003-01
Release: 28-01-11
Weekend – Keiner Ist Gestorben (2LP+CD)
Friday, September 1st, 2017 | Posted in Products | Comments Off on Weekend – Keiner Ist Gestorben (2LP+CD)

Image: 1611044 „Weekend ist back.“ Ein Satz aus der Deutschrap-Klischee-Floskelsammlung, der schlicht wahr ist, wenn sich Weekend nach zwei Jahren Albumabstinenz zurückmeldet. Aber auch ein Satz, den man sich eigentlich sparen sollte, will man angemessen über das neue Album des Wahl-Stuttgarters sprechen: Denn mit Deutschrap-Klischees will Weekend genau so wenig zu tun haben, wie mit allen anderen Formen organisierten Stumpfsinns – und teilt entsprechend aus: Wer Dummheit scheiße findet, wird „Keiner ist gestorben“ lieben. Am 13.10.2017 erscheint das langersehnte, neue Album des großen, blonden Nummer 1 Rappers mit dem dunklen Humor.

Anstatt der aktuell vom Zeitgeist vorgeschriebenen Einheits-Soundästhetik nachzuhecheln, lässt es Weekend auf „Keiner ist gestorben“ in Boombap-Rhythmik gehörig scheppern, ohne auch nur ansatzweise irgendwelche Retro-Gelüste zu bedienen – „fette Beats“, würde die Deutschrap-Klischee-Floskelsammlung vorschlagen. Aber so was wollten wir uns ja sparen. Und lieber genießen, wie treffsicher Weekend seinen Unmut auf alles einprasseln lässt, was scheiße ist. Denn das kann nun wirklich niemand so gut wie er. Available from 13.10.2017

Weekend – Keiner Ist Gestorben
Friday, September 1st, 2017 | Posted in Products | Comments Off on Weekend – Keiner Ist Gestorben

Image: 1611043 „Weekend ist back.“ Ein Satz aus der Deutschrap-Klischee-Floskelsammlung, der schlicht wahr ist, wenn sich Weekend nach zwei Jahren Albumabstinenz zurückmeldet. Aber auch ein Satz, den man sich eigentlich sparen sollte, will man angemessen über das neue Album des Wahl-Stuttgarters sprechen: Denn mit Deutschrap-Klischees will Weekend genau so wenig zu tun haben, wie mit allen anderen Formen organisierten Stumpfsinns – und teilt entsprechend aus: Wer Dummheit scheiße findet, wird „Keiner ist gestorben“ lieben. Am 13.10.2017 erscheint das langersehnte, neue Album des großen, blonden Nummer 1 Rappers mit dem dunklen Humor.

Anstatt der aktuell vom Zeitgeist vorgeschriebenen Einheits-Soundästhetik nachzuhecheln, lässt es Weekend auf „Keiner ist gestorben“ in Boombap-Rhythmik gehörig scheppern, ohne auch nur ansatzweise irgendwelche Retro-Gelüste zu bedienen – „fette Beats“, würde die Deutschrap-Klischee-Floskelsammlung vorschlagen. Aber so was wollten wir uns ja sparen. Und lieber genießen, wie treffsicher Weekend seinen Unmut auf alles einprasseln lässt, was scheiße ist. Denn das kann nun wirklich niemand so gut wie er. Available from 13.10.2017

Supersoul – Supersoul
Wednesday, September 20th, 2017 | Posted in Products | Comments Off on Supersoul – Supersoul

Image: 1612024 Agogo present the new self titled album from Supersoul.

Tracklisting LP:
A1. Feuer?
A2. Keine Liebe Mehr?
A3. Mein Name Ist Mensch
B1. Is Fäätt
B2. Der Apfel
B3. Mama
C1. Geld?
C2. Grundsolide
C3. Tanzen Gehen
D1. Dem Funk Sei Dank
D2. Rückt Zusammen

For more than 30 years music has been the most important thing in my life“ – this
is a clear and true to the heart statement by Soulsurfer, DJ and drummer for the
Hanover-based outfit named SUPERSOUL. And yes, SUPERSOUL are a real
band. A band in love with analogue instruments and mastering their craft. A rat
pack of five groove fanatics accumulating enough years, wisdom and experience
to tell truly authentic stories within their songs – songs which are taking the bands
audience on a journey into the 60s and 70s sound of Black America.
SUPERSOUL are playing Funk ‘n’ Soul on a hot, steamy, energetic and
passionate tip, performing self-written songs with stories told in the bands
mothertongue – German!
With Arne Busch as vocalist and band leader SUPERSOUL is built around a true
force. His vision and expression of Soul is phrased like the emphasis of a
preacherman’s gospel whilst fat and funky grooves are masterly crafted and
carefully layered by Margot Gontarski and drummer Lars Heindorf a.k.a.
Soulsurfer, glazed with wah-wah-heavy licks played by guitar wizard Toni. Their
experienced interplay on the latest SUPERSOUL album is polished with loads of
analogue engineering magic at Studio Nord Bremen and perfectly complemented
by solos and arrangements of Lutz ‘Hammond’ Krajenski and seven other guest
musicians making and appearance on this longplay piece.
It’s not big of a surprise that these musicians, all of them rich in experience due
to their contributions to other bands and projects, met in Hanover, Germany’s
secret capital of Funk. But it is quite a surprise that it took that long for an album
to appear on the record store circuit that amalgamates German lyrics and urban
Funk in a previously unheard manner like SUPERSOUL does.
And for those who come across this longplay piece whilst being on their next dig
we go along the lines of the words by the famous man Miles Davis as „We
suggest to you to play this record at the highest possible volume in order to
appreciate the sound of SUPERSOUL“.

SUPERSOUL:
Arne Busch: Vocals
Toni Campioni: Guitar
Martin “Margot ” Gontarski: Bass
Lars “Soulsurfer” Heindorf: Drums
Plus :
Lutz Krajenski: keys
Tino Vetter: percussion
Mica & Carina: backing vocals
York Ostermayer: saxophone, flute, bass clarinet
Horn Section:
Andreas Barkhoff: trombone Gary Winters: trumpet Felix Petry: tenor sax
mixed by Gregor Hennig and Supersoul. produced by Supersoul. Available from 27.10.2017

Prinz Pi – Im Westen Nix Neues (Deluxe 8s.-Gatefold 2LP+CD)
Thursday, December 17th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Prinz Pi – Im Westen Nix Neues (Deluxe 8s.-Gatefold 2LP+CD)

Image: 1600836 Friedrich Kautz – so Prinz Pis bürgerlicher Name – ist bereits seit über fünfzehn Jahren eine feste Größe in der deutschen Raplandschaft. Seit jeher veröffentlicht der “Prinz von Berlin” seine Musik in Eigenregie und losgelöst von künstlichen Medienhypes und Majorlabelstrukturen. So konnte er sich eine beachtliche Fanbase aufbauen und einige Erfolge feiern: Seine letzten beiden Alben stiegen von 0 auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts ein. Unlängst wurde ihm für sein Album “Kompass Ohne Norden” eine goldene Schallplatte verliehen – für mehr als 100.000 verkaufte Einheiten. Kein Wunder also, dass Prinz Pi in den letzten Jahren auf so ziemlich jeder großen Festivalbühne des Landes stand – vom legendären “Rock am Ring” bis zum “Southside Hurricane” – und eine ausverkaufte Konzerttournee nach der anderen spielt. Auch eine 1Live Krone kann Pi schon sein eigen nennen, und wer hätte diese mehr verdient, als ein Musiker, der das “Prinz” bereits im Namen trägt.

Sein neues Album “Im Westen Nix Neues” erscheint Ende Januar 2016 über sein eigenes Label Keine Liebe Records im Vertrieb von Groove Attack in folgenden Editionen:
– Jewelcase CD mit 16 Tracks
– Deluxe 2LP+CD mit einem 8-seitigen Klappcover

Und da der Prinz und sein Label auf die ausgetretenen und vergebenen Pfade und vergebenen Normen der Musikindustrie pfeift, veröffentlicht er sein Album nicht wie üblich an einem Freitag, sondern an einem Donnerstag. Einfach so. 28-01-2016 ist PI DAY! Available from 05.02.2016

Prinz Pi – Im Westen Nix Neues
Thursday, December 17th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Prinz Pi – Im Westen Nix Neues

Image: 1600835 Friedrich Kautz – so Prinz Pis bürgerlicher Name – ist bereits seit über fünfzehn Jahren eine feste Größe in der deutschen Raplandschaft. Seit jeher veröffentlicht der “Prinz von Berlin” seine Musik in Eigenregie und losgelöst von künstlichen Medienhypes und Majorlabelstrukturen. So konnte er sich eine beachtliche Fanbase aufbauen und einige Erfolge feiern: Seine letzten beiden Alben stiegen von 0 auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts ein. Unlängst wurde ihm für sein Album “Kompass Ohne Norden” eine goldene Schallplatte verliehen – für mehr als 100.000 verkaufte Einheiten. Kein Wunder also, dass Prinz Pi in den letzten Jahren auf so ziemlich jeder großen Festivalbühne des Landes stand – vom legendären “Rock am Ring” bis zum “Southside Hurricane” – und eine ausverkaufte Konzerttournee nach der anderen spielt. Auch eine 1Live Krone kann Pi schon sein eigen nennen, und wer hätte diese mehr verdient, als ein Musiker, der das “Prinz” bereits im Namen trägt.

Sein neues Album “Im Westen Nix Neues” erscheint Ende Januar 2016 über sein eigenes Label Keine Liebe Records im Vertrieb von Groove Attack in folgenden Editionen:
– Jewelcase CD mit 16 Tracks
– Deluxe 2LP+CD mit einem 8-seitigen Klappcover

Infotext zue Radio single 1,40m

Prinz Pi feat. Philipp Dittberner
„1,40m“
Keine Liebe Records / Groove Attack
VÖ: 08.01.2016

Friedrich Kautz- so Prinz Pi bürgerlich- ist bereits seit über fünfzehn Jahren eine feste Größe in der deutschen Raplandschaft.
Seit jeher veröffentlicht der „Prinz von Berlin“ seine Musik in Eigenregie und losgelöst von künstlichen Medienhypes und Majorlabelstrukturen.
So konnte er sich eine beachtliche Fanbase aufbauen und einige Erfolge feiern: seine letzten beiden Alben stiegen von 0 auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts ein.
Unlängst wurde ihm für sein Album „Kompass Ohne Norden“ eine goldene Schallplatte verliehen- für mehr als 100.000 verkaufte Einheiten.
Kein Wunder also, dass Prinz Pi in den letzten Jahren auf so ziemlich jeder großen Festivalbühne des Landes stand- vom legendären „Rock am Ring“ bis zum „Southside Hurricane“- und eine ausverkaufte Konzerttournee nach der anderen spielt.
Auch eine 1Live Krone kann Pi schon sein eigen nennen- und wer hätte diese mehr verdient, als ein Musiker, der das „Prinz“ bereits im Namen trägt….

Sein neues Album „Im Westen Nix Neues“ erscheint am 28.Januar 2016 über sein eigenes Label „Keine Liebe Records“ im Vertrieb von Groove Attack.
Auf der Platte setzt sich Prinz Pi großenteils kritisch mit dem westlichen Lebensentwurf auseinander, hält aber auch einige Überraschungen parat wie z.B. die melodische Single „1,40m“. Für die holte sich der aus Berlin- Zehlendorf stammende Rapper sozusagen einen alten Nachbarn ins Boot: der im selben Bezirk groß gewordene Philipp Dittberner, dessen Hit-Single „Wolke 4“ einer der meist gespielten deutschsprachigen Radiosongs des vergangenen Jahres ist, leiht Prinz Pi auf „1,40m“ seine Stimme und singt die Hookline.

Youtube.com/KeineLiebe – über 100.000 Abonnenten
instagram.com/PrinzPi23 – über 100.000 Follower
facebook.com/PrinzPi23 – über 475.000 Freunde
twitter.com/PrinzPi23 – über 107.000 Follower

Mehr Infos auf www.prinzpi.biz

Available from 05.02.2016

eRRdeKa – Rapunderdog
Thursday, July 30th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on eRRdeKa – Rapunderdog

Image: 1598426 Ein Jahr nach der Veröffentlichung seines Debütalbums “Paradies” droppt eRRdeKa eine neue Platte über Keine Liebe Records, die gespickt ist mit straighten Battleflows, klassischem Boom-Bap Flavour und einem Hauch Neuzeit. Er rappt, anders als etwa Haftbefehl, in klaren Sätzen, die seine Zuhörer wie ein Hammer treffen und die Dinge explizit benennen. Rapunderdog Eyeslow Styles.

“Paradies”, das letzte Album von eRRdeKa ist vor nicht mal einem Jahr erschienen, da
kommt der Augsburger schon mit dem nächsten Release um die Ecke. “Eigentlich wollte
ich nur schnell ein Mixtape hinrotzen”, erklärt eRRdeKa. “Aber Keine Liebe war so
begeistert von den Tracks, dass gleich ein neues Album daraus geworden ist”. Schon der
Titel “Rapunderdog” macht klar: Auf dem neuen Album von eRRdeKa sucht man
vergebens nach introvertierten Thementracks und liebevoll ausproduzierten
Instrumentals.

“Ich hatte nach meinem letzten, eher deepen Album einfach Lust auf ein paar locker aus
der Hüfte geschossenen Battle-Tracks im alten Eyeslowstyle”, erklärt eRRdeKa. Folglich
bestechen die Tracks durch rumpelnde Produktionen der klassischen Machart, über die
eRRdeKa den Whack-MCs eine Punchline nach der anderen ins Fressbrett knallt. Mit
dieser Arroganz und Angriffslust steht “Rapunderdog” in der Tradition von eRRdeKas
Mixtapes aus den Anfangstagen seiner Karriere.

eRRdeKa durchforstete das Netz nach Beats und Produktionen die ihm zusagten, schrieb
sofort die Texte und nahm erste Demos auf. Mit denen im Gepäck ging es zu Max Mostley
ins Studio, wo die Beiden gemeinsam an den endgültigen Produktionen arbeiteten. Das
Endergebnis: schepperndes Kopfnickermaterial mit drückenden Bässen und
schallernden Drums – die perfekte Grundlage für knallharten und kompromisslosen
Battle-Rap in der Tradition des Berlins der frühen 2000er. Schon der Opener “Rapgott”
ist ein rougher Representer einer LKW-Ladung voller Ansagen.

Und als ob das noch nicht genug wäre, macht eRRdeKa danach Stress am “Autoscoota”,
überrollt als “Rapasteroid” die Tapes der Konkurrenz mit dem Panzer, ballert sich
“Trips en masse” und rollt mit Shawn The Savage Kid “Durch die Nacht”. Auf “Zu spät”
gibt sich dann Keine Liebe-CEO Prinz Porno die Ehre. “Der Song klingt vom Vibe her
vielleicht eher nach ›Paradies‹. Aber bei all den Ansagen und Fronts braucht es in der
Mitte des Albums auch mal eine kleine Verschnaufpause”, findet eRRdeKa. Auf “Unter
Deck” gibt sich dann gleich die nächste Legende des Berliner Untergrundrap die Ehre:
Frauenarzt. “Ich habe ihm den Song gezeigt und er war sofort dabei. Damit ist für mich
ein Traum in Erfüllung gegangen.”

Egal ob mit Unterstützung oder ohne – eRRdeKa knöpft sich einen imaginären Gegner
nach dem anderen vor und stellt am laufenden Band klar, warum ausgerechnet er der
beste Rapper dies- und jenseits des Äquators ist. “Viele Rapper nehmen immer wieder
meinen Namen in den Mund. Zwar würde ich ihnen nie einen Track widmen, aber mit
dem Hass und der Wut auf diese Leute habe ich alle Songs auf dem Album geschrieben.
Mit ›Rapunderdog‹ wollte ich zeigen, dass ich immer noch rappen kann und außerdem
mal wieder Musik machen, ohne mir dabei groß Gedanken zu machen. Denn davon gibt
es heutzutage viel zu wenig.” Available from 28.08.2015

Prinz Porno – pp = mc2 (Gatefold 2LP+CD)
Friday, November 28th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Prinz Porno – pp = mc2 (Gatefold 2LP+CD)

Image: 1593780 Angetrieben von all der Wackness, ist Prinz Porno die 20.000 Meilen aus dem Untergrund zurückgekehrt und veröffentlicht mehr als 15 Jahre nach seinem Debüt das Album “pp=mc2”. Aber wer nach dem bereits im Sommer veröffentlichten Song “CHILLIG” einen weichgezeichneten Softporno erwartet, hat sich gewaltig geschnitten. Die zweite Single-Auskopplung “PARFUM” zeigt die tatsächliche musikalische Ausrichtung des neuen Albums: kantige Beats und harte Raps, gepaart mit gesunder Arroganz, wie man sie seit jeher von Prinz Porno One gewohnt ist.

Debütalbum “pp=mc2” erscheint am 09.01.2015 auf Keine Liebe Records als:
– Jewelcase
– Limitierte Sammlerbox mit Jewelcase, Beanie/Sturmhaube, Stickerpaket, Wendeposter, Instrumental-CD
– Vinyl Available from 09.01.2015

Prinz Porno – pp = mc2
Friday, November 28th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Prinz Porno – pp = mc2

Image: 1593781 Angetrieben von all der Wackness, ist Prinz Porno die 20.000 Meilen aus dem Untergrund zurückgekehrt und veröffentlicht mehr als 15 Jahre nach seinem Debüt das Album “pp=mc2”. Aber wer nach dem bereits im Sommer veröffentlichten Song “CHILLIG” einen weichgezeichneten Softporno erwartet, hat sich gewaltig geschnitten. Die zweite Single-Auskopplung “PARFUM” zeigt die tatsächliche musikalische Ausrichtung des neuen Albums: kantige Beats und harte Raps, gepaart mit gesunder Arroganz, wie man sie seit jeher von Prinz Porno One gewohnt ist.

Debütalbum “pp=mc2” erscheint am 09.01.2015 auf Keine Liebe Records als:
– Standrad im Jewelcase 16 Tracks
– Doppel Vinyl im Gatefoldcover + mp3 Available from 09.01.2015

Errdeka – Paradies (Limited Fan Box)
Friday, September 19th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Errdeka – Paradies (Limited Fan Box)

Image: 1591616 eRRdeKa ist ohne Frage einer der spannendsten Deutschrap-Newcomer der letzten Jahre. Rap-Skills in der kompromisslosen Tradition der Westberliner Untergrundrap-Schule, ein Auftreten wie der Anführer des Augsburgerischen A$AP-Mobs – so hungrig und fresh klang deutscher HipHop lange nicht mehr. Das stellt »Paradies«, das neue Album des 25-jährigen Keine Liebe-Signings, eindrucksvoll unter Beweis.

Die Beats erinnern dabei an aktuelle Bassmusik- und Chillwave-Produktionen von Flume oder Shlohmo – weit, flächig, atmosphärisch, gleichermaßen reduziert wie detailreich. Dafür verantwortlich zeichnet Produzent Max Mostley, der die Drums mit dem nötigen Druck ausgestattet und eine ordentliche Ladung Dreck in die Synthesizer gekippt hat.

Thematisch bewegen sich die 12 Tracks in einen Spannungsfeld aus Melancholie, Gesellschaftskritik, Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsdenken. »Es geht um all das, worüber ich mir als Anfangzwanzigjähriger einen Kopf mache. Ich weiß nicht so recht, wo es hingehen soll, schwimme ein bisschen, habe aber andererseits auch ganz klare Vorstellungen davon, was ich will.«

In der limitierten Fan-Box befindet sich neben dem Album als CD im Jewelcase mit 16-seitigen Booklet auch ein schwarzer Turnbeutel mit »eRRdeKa«-Aufdruck, ein signiertes DIN A3-Poster sowie drei Sticker. Available from 24.10.2014

Errdeka – Paradies
Friday, September 19th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Errdeka – Paradies

Image: 1592279 eRRdeKa ist ohne Frage einer der spannendsten Deutschrap-Newcomer der letzten Jahre. Rap-Skills in der kompromisslosen Tradition der Westberliner Untergrundrap-Schule, ein Auftreten wie der Anführer des Augsburgerischen A$AP-Mobs – so hungrig und fresh klang deutscher Hip Hop lange nicht mehr. Das stellt “Paradies”, das neue Album des 25-jährigen Keine Liebe-Signings, eindrucksvoll unter Beweis. Die Beats erinnern dabei an aktuelle Bassmusik- und Chillwave-Produktionen von Flume oder Shlohmo – weit, flächig, atmosphärisch, gleichermaßen reduziert wie detailreich. Dafür verantwortlich zeichnet Produzent Max Mostley, der die Drums mit dem nötigen Druck ausgestattet und eine ordentliche Ladung Dreck in die Synthesizer gekippt hat. Thematisch bewegen sich die zwölf Tracks in einen Spannungsfeld aus Melancholie, Gesellschaftskritik, Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsdenken. “Es geht um all das, worüber ich mir als Anfangzwanzigjähriger einen Kopf mache. Ich weiß nicht so recht, wo es hingehen soll, schwimme ein bisschen, habe aber andererseits auch ganz klare Vorstellungen davon, was ich will.” In der limitierten Fan-Box befindet sich neben dem Album als CD im Jewelcase mit 16-seitigen Booklet auch ein schwarzer Turnbeutel mit “eRRdeKa”-Aufdruck, ein signiertes DIN A3-Poster sowie drei Sticker.

Formate
– Vinyl: Doppel-Vinyl im Gatefold + mp3 Code
– CD Jewelcase Standardedition
– limitierte Fan Box: In der limitierten Fan-Box befindet sich neben dem Album als CD im Jewelcase mit 16-seitigen Booklet auch ein schwarzer Turnbeutel mit “eRRdeKa”-Aufdruck, ein signiertes DIN A3-Poster sowie drei Sticker. Available from 24.10.2014

Errdeka – Paradies (2LP+MP3)
Friday, September 19th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Errdeka – Paradies (2LP+MP3)

Image: 1592291 eRRdeKa ist ohne Frage einer der spannendsten Deutschrap-Newcomer der letzten Jahre. Rap-Skills in der kompromisslosen Tradition der Westberliner Untergrundrap-Schule, ein Auftreten wie der Anführer des Augsburgerischen A$AP-Mobs – so hungrig und fresh klang deutscher HipHop lange nicht mehr. Das stellt »Paradies«, das neue Album des 25-jährigen Keine Liebe-Signings, eindrucksvoll unter Beweis.

Die Beats erinnern dabei an aktuelle Bassmusik- und Chillwave-Produktionen von Flume oder Shlohmo – weit, flächig, atmosphärisch, gleichermaßen reduziert wie detailreich. Dafür verantwortlich zeichnet Produzent Max Mostley, der die Drums mit dem nötigen Druck ausgestattet und eine ordentliche Ladung Dreck in die Synthesizer gekippt hat.

Thematisch bewegen sich die 12 Tracks in einen Spannungsfeld aus Melancholie, Gesellschaftskritik, Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsdenken. »Es geht um all das, worüber ich mir als Anfangzwanzigjähriger einen Kopf mache. Ich weiß nicht so recht, wo es hingehen soll, schwimme ein bisschen, habe aber andererseits auch ganz klare Vorstellungen davon, was ich will.«

In der limitierten Fan-Box befindet sich neben dem Album als CD im Jewelcase mit 16-seitigen Booklet auch ein schwarzer Turnbeutel mit »eRRdeKa«-Aufdruck, ein signiertes DIN A3-Poster sowie drei Sticker. Available from 24.10.2014

Prinz Pi
Monday, April 15th, 2013 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Prinz Pi

After the remarkable success of his Top-10 album “Rebell ohne Grund” and the ‘best of’ album “Hallo Musik” in 2011, German rapper Prinz Pi presents his brand new longplayer “Kompass Ohne Norden” on Keine Liebe Records. Featuring Casper.

Prinz Pi
Monday, October 23rd, 2017 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Prinz Pi

Drei Nummer 1-Alben in Folge, Goldstatus für “Kompass ohne Norden” und ein waschechter Radiohit mit dem Song “1,40m” – der lange und kopfsteinige Weg, den Prinz Pi seine Karriere nennt, hat den 37-Jährigen endlich ans Ziel geführt. Er ist trotz “Kompass ohne Norden” angekommen. Und zwar nicht nur an der Spitze der Charts, nicht nur […]

Nach drei Nummer 1-Alben in Folge veröffentlicht Prinz Pi nun sein nächstes Meisterwerk “Nichts War Umsonst”
Thursday, October 12th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Nach drei Nummer 1-Alben in Folge veröffentlicht Prinz Pi nun sein nächstes Meisterwerk “Nichts War Umsonst”

Drei Nummer 1-Alben in Folge, Goldstatus für “Kompass ohne Norden” und ein waschechter Radiohit mit dem Song “1,40m” – der lange und kopfsteinige Weg, den Prinz Pi seine Karriere nennt, hat den 37-Jährigen endlich ans Ziel geführt. Er ist trotz “Kompass ohne Norden” angekommen. Und zwar nicht nur an der Spitze der Charts, nicht nur […]

Groove Attack und Rough Trade feiern den vierten #1 ­Erfolg in 2016
Monday, February 15th, 2016 | Tags: , , , , , , , , , , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Groove Attack und Rough Trade feiern den vierten #1 ­Erfolg in 2016

Mit der Spitzenposition von Prinz Pi in den Albumcharts feiert die Vertriebsfamilie GoodToGo / Groove Attack / Rough Trade die vierte Nummer-Eins-Platzierung in diesem Jahr. Matt Simons, der mir dem Deepend Remix des Tracks “Catch & Release” über [PIAS] Recordings in der zweiten Kalenderwoche 2016 auf Platz Eins der Singlecharts landete, machte den Anfang. Es […]

Prinz Pi
Monday, February 1st, 2016 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Prinz Pi

Friedrich Kautz – so Prinz Pis bürgerlicher Name – ist bereits seit über fünfzehn Jahren eine feste Größe in der deutschen Raplandschaft. Seit jeher veröffentlicht der “Prinz von Berlin” seine Musik in Eigenregie und losgelöst von künstlichen Medienhypes und Majorlabelstrukturen. So konnte er sich eine beachtliche Fanbase aufbauen und einige Erfolge feiern: Seine letzten beiden […]

Das neue Album des Nr. 1 Künstlers und 1Live Krone-Gewinners Prinz Pi
Friday, December 18th, 2015 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Das neue Album des Nr. 1 Künstlers und 1Live Krone-Gewinners Prinz Pi

Friedrich Kautz – so Prinz Pis bürgerlicher Name – ist bereits seit über fünfzehn Jahren eine feste Größe in der deutschen Raplandschaft. Seit jeher veröffentlicht der “Prinz von Berlin” seine Musik in Eigenregie und losgelöst von künstlichen Medienhypes und Majorlabelstrukturen. So konnte er sich eine beachtliche Fanbase aufbauen und einige Erfolge feiern: Seine letzten beiden […]

eRRdeKa
Monday, August 24th, 2015 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on eRRdeKa

“Paradies”, das letzte Album von eRRdeKa ist vor nicht mal einem Jahr erschienen, da kommt der Augsburger schon mit dem nächsten Release um die Ecke. “Eigentlich wollte ich nur schnell ein Mixtape hinrotzen”, erklärt eRRdeKa. “Aber Keine Liebe war so begeistert von den Tracks, dass gleich ein neues Album daraus geworden ist”. Schon der Titel […]

Sondaschule
Monday, July 20th, 2015 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Sondaschule

Der Ruhrpott liegt brach: Geschlossene Zechen und verfallene Industriebetriebe, Arbeitslosigkeit, soziale Spannungen und Jugendabwanderung zeichnen ein zunehmend trostloses Bild von dem einst blühenden Malocher-Gebiet tief im Westen Deutschlands. Die Ska-Punk-Helden Sondaschule widersetzen sich der wunderschönen Hässlichkeit und trotzen mit Pauken und Trompeten, Offbeats und frohem Gemüt der Tristesse. Mit ihrem neuen, sechsten Album, “Schön kaputt”, […]

Ein neues Album der Ska-Punk-Helden Sondaschule aus dem Ruhrpott
Friday, July 17th, 2015 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Ein neues Album der Ska-Punk-Helden Sondaschule aus dem Ruhrpott

Der Ruhrpott liegt brach: Geschlossene Zechen und verfallene Industriebetriebe, Arbeitslosigkeit, soziale Spannungen und Jugendabwanderung zeichnen ein zunehmend trostloses Bild von dem einst blühenden Malocher-Gebiet tief im Westen Deutschlands. Die Ska-Punk-Helden Sondaschule widersetzen sich der wunderschönen Hässlichkeit und trotzen mit Pauken und Trompeten, Offbeats und frohem Gemüt der Tristesse. Mit ihrem neuen, sechsten Album, “Schön kaputt”, […]

Prinz Porno ist zurück – das Alter Ego von Prinz Pi
Monday, December 15th, 2014 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Prinz Porno ist zurück – das Alter Ego von Prinz Pi

Du hast richtig gehört – Untergrund-Rap-Legende Prinz Porno ist zurück aus dem Giftschrank des Prinz Pis und bissig wie schon vor Jahren, als er von jetzt auf gleich verschwand. Sein Alter Ego Pi räumte in der Zeit groß ab. Jetzt ist wieder Porno-Zeit, in der Whack-MC’s sich warm anziehen sollten. Nach dem ruhigeren “Chillig” hat […]

Prinz Porno
Monday, December 15th, 2014 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Prinz Porno

Du hast richtig gehört – Untergrund-Rap-Legende Prinz Porno ist zurück aus dem Giftschrank des Prinz Pis und bissig wie schon vor Jahren, als er von jetzt auf gleich verschwand. Sein Alter Ego Pi räumte in der Zeit groß ab. Jetzt ist wieder Porno-Zeit, in der Whack-MC’s sich warm anziehen sollten. Nach dem ruhigeren “Chillig” hat […]

Errdeka
Monday, October 20th, 2014 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Errdeka

eRRdeKa ist ohne Frage einer der spannendsten Deutschrap-Newcomer der letzten Jahre. Rap-Skills in der kompromisslosen Tradition der Westberliner Untergrundrap-Schule, ein Auftreten wie der Anführer des Augsburgerischen A$AP-Mobs – so hungrig und fresh klang deutscher Hip Hop lange nicht mehr. Das stellt “Paradies”, das neue Album des 25-jährigen Keine Liebe-Signings, eindrucksvoll unter Beweis. Die Beats erinnern […]

Prinz Pi
Tuesday, May 13th, 2014 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Prinz Pi

2013 war ein gutes Jahr für Prinz Pi. Er schaffte es mit seinem Album “Kompass Ohne Norden” auf die Poleposition der Charts, Feuilleton und Musikpresse bejubelten ihn. So schrieb Spiegel.de: “Ein reiferes HipHop-Album an der Grenze zum Pathos-Pop hat es in Deutschland kaum je gegeben.”, die Süddeutsche Zeitung/Jetzt meinte: “Prinz Pi (…) gehört zu den […]

Prinz Pi veröffentlicht sein neues Live-Album “Kompass ohne Norden – auf Kurs zurück nach Hause”
Friday, May 9th, 2014 | Tags: , ,
Posted in For Facebook, Magazine, News | Comments Off on Prinz Pi veröffentlicht sein neues Live-Album “Kompass ohne Norden – auf Kurs zurück nach Hause”

2013 war ein gutes Jahr für Prinz Pi. Er schaffte es mit seinem Album “Kompass Ohne Norden” auf die Poleposition der Charts, Feuilleton und Musikpresse bejubelten ihn. So schrieb Spiegel.de: “Ein reiferes HipHop-Album an der Grenze zum Pathos-Pop hat es in Deutschland kaum je gegeben.”, die Süddeutsche Zeitung/Jetzt meinte: “Prinz Pi (…) gehört zu den […]

Staff Charts 2013
Friday, December 20th, 2013 | Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Posted in Features, For Facebook, Magazine | Comments Off on Staff Charts 2013

The year 2013 is almost over. In good old tradition we asked around what some of the employees of Groove Attack, Rough Trade, and GoodToGo have been listening to during the past twelve months. These are the results … On this occasion the entire team would like to wish everybody Merry Christmas and a happy […]

Staff Charts 2011
Thursday, December 22nd, 2011 | Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Staff Charts 2011

In good old tradition we asked around what the employees of Groove Attack, Rough Trade, and GoodToGo have been listening to during the past twelve months. Naturally it’s a wild mixture of rock, pop, folk, hip hop, reggae, jazz, dance music, and obscure underground stuff – as diverse as we are. Nonetheless, what you’ll find […]

Weekend
Monday, October 2nd, 2017 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Weekend

“Weekend ist back.” Ein Satz aus der Deutschrap-Klischee-Floskelsammlung, der schlicht wahr ist, wenn sich Weekend – der große, blonde Nummer 1 Rapper mit dem dunklen Humor – nach zwei Jahren Album-Abstinenz zurückmeldet. Aber auch ein Satz, den man sich eigentlich sparen sollte, will man angemessen über das neue Album des Wahl-Stuttgarters sprechen: Denn mit Deutschrap-Klischees […]

Weekend ist zurück!
Monday, September 25th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Weekend ist zurück!

“Weekend ist back.” Ein Satz aus der Deutschrap-Klischee-Floskelsammlung, der schlicht wahr ist, wenn sich Weekend – der große, blonde Nummer 1 Rapper mit dem dunklen Humor – nach zwei Jahren Album-Abstinenz zurückmeldet. Aber auch ein Satz, den man sich eigentlich sparen sollte, will man angemessen über das neue Album des Wahl-Stuttgarters sprechen: Denn mit Deutschrap-Klischees […]

The Frightnrs – More To Say Versions (LP+MP3)
Friday, September 8th, 2017 | Posted in Products | Comments Off on The Frightnrs – More To Say Versions (LP+MP3)

Image: 1611820 Mit “More To Say Versions” erscheint die Dub-Version von “Nothing More To Say”, dem Debüt der Reggae-Band The Frightnrs aus Queens, das nach seinem Erscheinen 2016 mit Kritikerlob überschüttet wurde. Jeder Song wurde vom Prodzuenten Victor Axelrod liebevoll auseinandergenommen und neu gedacht. Das Ergebnis ist ein Muss für Fans von The Frightnrs und von soulvoller Musik generell. Es geschieht selten, dass ein Debütalbum – vor allem in einem polarisierenden Genre wie Reggae – von allen Seiten mit so viel Applaus begrüßt wird wie 2016 “Nothing More To Say” von The Frightnrs. Vielleicht liegt es einfach daran, dass dieses Album Genre-Grenzen konsequent ignoriert und in keine Schublade passt. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein großartiges Album.

“More To Say Versions” ist ein frischer Blick auf einen modernen Klassiker. Victor Axelrod hat jeden Song in liebevoller Kleinarbeit auseinandergeschraubt und wieder neu zusammengebaut. Das fertige Album ist ein eigenständiges Kunstwerk, ein Muss für jeden Fan der Frightnrs und überhaupt für jeden, der Musik mit Seele liebt. “More To Say Versions” ist auf 3000 Stück limitiert und mit psychedelischem 3D-Cover ausgestattet, inklusive einer speziellen Frightnrs-3D-Brille.

Tracklisting:
1. All My Tears 2. Dispute 3. More To Say 4. Gotta Find A Way 5. Purple 6. Trouble 7. Till Then 8. Lookin’ 9. What Have I Done 10. Do Onto Others 11. Gonna Make Time Available from 24.11.2017

Cro
Monday, September 4th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on Cro

Mit “tru.” veröffentlicht Cro sein bisher persönlichstes Album und gewährt einen Blick hinter die Maske. Für “tru.” hat sich Cro zurückgezogen und sich selbst eine Auszeit gegönnt. Keine Interviews, keine Meetings und keine Deadlines mehr. Er hat die Außenwelt auf stumm gestellt und alles, was in den letzten fünf Jahren passiert ist, verarbeitet. Während dieser […]

RIN
Monday, August 28th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Features, Magazine | Comments Off on RIN

Millionenfach gestreamte Songs, verwackelte Aufnahmen von seinen schweißtreibenden Auftritten bei den großen Festivals in diesem Sommer, eine Zusammenarbeit mit Shindy, Magazincover und Vorschusslorbeeren noch und nöcher – keine Frage: RIN hat gerade das, was man guten Gewissens einen waschechten Hype nennen kann. Anfang September erscheint nun sein mit Hochspannung erwartetes Debütalbum “Eros” via Division / […]

Cro
Monday, August 28th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Artists, Magazine | Comments Off on Cro

Mit “tru.” veröffentlicht Cro Anfang September sein bisher persönlichstes Album und gewährt einen Blick hinter die Maske. Für “tru.” hat sich Cro zurückgezogen und sich selbst eine Auszeit gegönnt. Keine Interviews, keine Meetings und keine Deadlines mehr. Er hat die Außenwelt auf stumm gestellt und alles, was in den letzten fünf Jahren passiert ist, verarbeitet. […]

RIN
Monday, August 21st, 2017 | Tags: , ,
Posted in Artists, Magazine | Comments Off on RIN

Millionenfach gestreamte Songs, verwackelte Aufnahmen von seinen schweißtreibenden Auftritten bei den großen Festivals in diesem Sommer, eine Zusammenarbeit mit Shindy, Magazincover und Vorschusslorbeeren noch und nöcher – keine Frage: RIN hat gerade das, was man guten Gewissens einen waschechten Hype nennen kann. Sein mit Hochspannung erwartetes Debütalbum “Eros” erscheint Anfang September via Division / Groove […]

Mit “tru.” veröffentlicht Cro sein bisher persönlichstes Album und gewährt einen Blick hinter die Maske
Wednesday, August 16th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Mit “tru.” veröffentlicht Cro sein bisher persönlichstes Album und gewährt einen Blick hinter die Maske

Für “tru.” hat sich Cro zurückgezogen und sich selbst eine Auszeit gegönnt. Keine Interviews, keine Meetings und keine Deadlines mehr. Er hat die Außenwelt auf stumm gestellt und alles, was in den letzten fünf Jahren passiert ist, verarbeitet. Während dieser selbst verordneten Pause vom Wahnsinn, hat sich für Cro viel verändert. Bestehende Konstanten in seinem […]

RIN ist der Hype des Jahres und etabliert jenen
Monday, August 14th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on RIN ist der Hype des Jahres und etabliert jenen

Millionenfach gestreamte Songs, verwackelte Aufnahmen von seinen schweißtreibenden Auftritten bei den großen Festivals in diesem Sommer, eine Zusammenarbeit mit Shindy, Magazincover und Vorschusslorbeeren noch und nöcher – keine Frage: RIN hat gerade das, was man guten Gewissens einen waschechten Hype nennen kann. Anfang September veröffentlicht er nun sein Debütalbum “Eros”. Aber der Reihe nach: Geboren […]

VONA – Alles Was Ich Hab (Chimperator)
Friday, August 11th, 2017 | Tags: , ,
Posted in Magazine, Record of the Week | Comments Off on VONA – Alles Was Ich Hab (Chimperator)

VONA ist ein Vollblutmusiker, war nie Teil einer Casting-Show und kann seine Songs mühelos auch ohne Band oder Anlage präsentieren. VONA kann R&B, Ballade und Indie. Das Ergebnis ist großer Pop am Puls der Zeit.

2CD CHICD0080LTD / CD CHICD0080 / LP CHICD0080LP
Release: 11-08-17
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung