Search results for COMPOST BLACK LABEL

Move D – Compost Black Label 14
Friday, July 21st, 2017 | Posted in Products | Comments Off on Move D – Compost Black Label 14

Image: 120640 Repress! Move D gebührt weltweiter Respekt, und er zählt sicherlich zur Alltime-Top 15 deutscher DJs und Produzenten. Einer seiner Meilensteine auf Compost Black Label – die “Silk & Shmoove EP” (Compost Black Label 14), die seit Jahren vergriffen war – gibt es jetzt als Limited Edition Repress!

Stimmen:
“Move D deutet wiedermal auf seine Liebe für simpel gestrickte, perfekt produzierte Housenummern mit viel Spirit hin.” – De:Bug
“A great diverse record. 4 great cuts: Deep house, Atmospheric house, acid house, discoed sampled chunky house, all thrown in there, the way I like it! Will be playing out!” – Josh Wink
“Really like the rolling hills track…good disco flavoured cut up action…works really well…a strong e.p with something 4 everyone.” – Charles Webster
“Wow…big record…100% support …” – Martin Landsky Available from 01.09.2017

Lukas Bohlender – Golden Hour EP – Compost Black Label 140
Friday, July 21st, 2017 | Posted in Products | Comments Off on Lukas Bohlender – Golden Hour EP – Compost Black Label 140

Image: 1610980 Rückkehr des Supertalents Lukas Bohlender mit zwei neuen, atmosphärisch wie groove-technisch verzückten Housetracks. Sein Kulttrack “Club Chateau”, der sowohl vom Innervisions Camp, Agoria, über West-London DJs als auch von legendären Cosmic DJs großes Lob und Respekt einheimste, hat hier gleich zwei würdige Nachfolger. Die Hauptmelodie für “Golden Hour” entstand überwiegend beim Fotografieren in den Bergen. “Golden Hour” bezeichnet in der Fotografie das spezielle warme Licht beim Sonnenaufgang oder kurz vor dem Sonnenuntergang. In diesem Sinne genau der richtige Track für die Twilight Zone im Club. Available from 01.09.2017

Lukas Bohlender – Compost Black Label 136 – The Sublime EP
Friday, September 23rd, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Lukas Bohlender – Compost Black Label 136 – The Sublime EP

Image: 1606551 A warm welcome to Lukas Bohlender! Für uns eines der begabtesten Münchener Producer Talente für elektronische Clubmusik, liefert er hier mit seiner “Sublime EP” eine beeindruckende Debüt 12″ für Compost Black ab! Abgerundet durch einen Beanfield & Thomas Herb Remix, die den Titeltrack bis auf seine Essenz runterstrippen und das Stück noch zwingender in Richtung Dancefloor schieben, wird diese EP ihrem Namen mehr als nur gerecht. Available from 28.10.2016

Nils Penner – Compost Black Label 134
Friday, August 5th, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Nils Penner – Compost Black Label 134

Image: 1604485 Nils Penner liefert wiedermal eine wunderbar soulful EP ab, mit hypnotisierenden Vocals von Emilie Nana. Das volle Spektrum wunderschöner erfischender Vibes, einfach eine solide House-Platte gefüllt mit Emotionen, die gerade recht zum Spätsommer kommt! Es hat uns umgehauen, als wir Nils Penner’s jüngstes Material für Compost Black zu Ohren bekommen haben. Der Folge-Release nach seiner „Master Petz“ – 12“ (Black Label #121 in 2014) ist schlicht ein brilliantes Stück Musik! Vielseitig, soulful und deep auf ganzer Linie, so wie wir es lieben!

Available from 16.09.2016

Olderic und Musumeci mixen die neue Compost Black Label Series DJ Mix-Compilation
Friday, June 3rd, 2016 | Tags: , ,
Posted in Magazine, News | Comments Off on Olderic und Musumeci mixen die neue Compost Black Label Series DJ Mix-Compilation

Limitierte, handnummerierte Gatefold PocketPac CD – inkl. 3 exklusiven Special Edits von Musumeci & Olderic. Olderic und Musumeci, deren enge Verbindung und Freundschaft auf der gemeinsamen Leidenschaft für elektronische Musik basiert, zeichnen sich für die Zusammenstellung und das Mixing der sechsten Ausgabe unserer Compost Black Label Series DJ Mix-Compilation verantwortlich. Beide Artists stehen mit ihren […]

Shahrokh Dini – Compost Black Label 135
Thursday, June 2nd, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Shahrokh Dini – Compost Black Label 135

Image: 1604439 Dramaturgisch tipp-topp dynamischer House in zwei Richtungen: Die A-Seite basiert auf einer hypnotischen Synth-Melodie und kommt wuchtig im Bassbereich. Ein moderner, aber auch Shahrokh-typischer, eigener House Tune, durchaus für die Peak Time. Die B-Seite ist etwas graziler, ein mit Steel Drums durchtränkter, subtil triolisch groovender Mid-Tempo Track, der im Club wächst und wächst. Shahrokh hat beide Stücke mit Beanfield und Michael Reinboth im Münchner Studio produziert. Available from 08.07.2016

Various – Compost Black Label Series Vol.6
Friday, April 22nd, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Various – Compost Black Label Series Vol.6

Image: 1603374 Limitierte, handnummerierte Gatefold PocketPac CD – inkl. 3 exklusiven Special Edits von Musumeci & Olderic. Olderic und Musumeci, deren enge Verbindung und Freundschaft auf der gemeinsamen Leidenschaft für elektronische Musik basiert, zeichnen sich für die Zusammenstellung und das Mixing der sechsten Ausgabe unserer Compost Black Label Series DJ Mix-Compilation verantwortlich. Beide Artists stehen mit ihren Releases und als DJs für eine moderne, vorwärts gerichtete Interpretation von Dance Music und Clubkultur – made in Italy! Available from 10.06.2016

Emilie Nana – Compost Black Label 133
Friday, April 1st, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Emilie Nana – Compost Black Label 133

Image: 1603316 Emilie Nanas wunderbares Albumdebüt “The Meeting Legacy” wird flankiert von einem fesselnden Remix-Package mit Remixen von Manoo, Beanfield & Thomas Herb und Floyd Lavine. Manoo schiebt Emilie Nanas 80ies – Janet Jackson & Prince – inspirierte Music in Richtung Dancefloor und legt mit seinem bouncenden soulful Groove das Fundament für ein lebhaftes Intermezzo aus Melodien, das von Emilies charismatischen Vocals noch getoppt wird. Der Nanadub kommt etwas mächtiger und repetitiver, behält aber eine subtile Verspieltheit bei. Beanfield & Thomas Herb verwandeln das Nana-eske Bass-Monster “Tolstoy’ Changes” in ein fettes und zugleich hypnotisierend-treibendes House-Epos. Floyd Lavines technoide Version des “Black Panther Party”-inspirierten Titeltracks “The Meeting Legacy” ist reduziert-funktional und projiziert den Kontext von sowohl Revolution als auch Party-Hedonismus gekonnt und ehrlich auf den Basement Floor. Available from 13.05.2016

Liquid Phonk – Compost Black Label 131
Friday, March 11th, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Liquid Phonk – Compost Black Label 131

Image: 1602498 Liquid Phonk beweisen mit dieser feinen Platte erneut ihr Gespür für feinfühlige, perfekt produzierte Soulful House Grooves, ein elegantes, zeitloses Release mit fetten Remixen von Henry L & Ingo Sänger and John Gazoo. Mit ihrem Hardboogie Remix für Shahrokh Dinis “Bechno” kehrten Liquid Phonk 2015 dann wieder zurück zum Compost Black Label und präsentieren nun ihre erste Solo-EP, begleitet von zwei überwältigenden Remixes von Henry L & Ingo Sänger und John Gazoo. Available from 22.04.2016

Philipp Stoya – Compost Black Label 132
Tuesday, January 26th, 2016 | Posted in Products | Comments Off on Philipp Stoya – Compost Black Label 132

Image: 1601881 Phillip Stoya ist zurück auf Compost Black mit ein paar fantastischen Tunes, ein hypnotischer Trip mit deeper analoger Verspieltheit und Eleganz. Es ist eine Geschichte über Hingabe, Ergebenheit und viel Verrücktheit. Die Debüt EP von Philipp Stoya, der bereits Tracks zu verschiedenen Various Artists-12″es auf Compost Black Label beisteuerte, ist ein Erzeugnis von Liebe, seiner Liebe zu seiner Frau, dessen Name die EP trägt, seiner Liebe zur Musik allgemein, welche dieses Release möglich machte, und seiner Liebe zu elektrischen Pianos und Synths, wie die Fender Rhodes und den Roland Juno 106, deren Sounds den Tracks auf dieser Platte eine einzigartiges Atmosphäre verleihen. Philipps Remix für Madpacs “Angry Nerds” ist reinste Brillanz und auch Teil der “Michael Reinboth Favorites” innerhalb der Compost 500-Compilation. Available from 04.03.2016

Rafael Da Cruz – Compost Black Label 130
Saturday, September 26th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Rafael Da Cruz – Compost Black Label 130

Image: 1599772 Nach “Renaissance”, seinem letztjährigen Debüt, ist Rafael Da Cruz aus Köln zurück mit seiner zweiten Black Label 12″. Diesmal überzeugt er düster und treibend mit “Rex”, mit einem unglaublichen Remix von Edgar Peng und einer epischen Version von Andre Lodemann, welcher in den letzten Wochen bereits viel Support von Tastemakern wie Âme, Dixon, Sandrino und mehr erhielt. 2015 war ein super Jahr für Rafael Da Cruz. Er tourte durch Südamerika, Thailand, Indien und Europa und spielt in legendären Clubs wir D-Edge, Warung and Watergate. Seit fast drei Jahren betreibt er mit “Right To Love” seine eigene Clubnacht im bekannten und wohl unangefochten besten Clubs Kölns, dem Gewölbe. Die Geschichte geht weiter und dieses Kapitel heißt “Rex”. Available from 06.11.2015

Compost Allstars (Ft. Robert Owens) – Good Day – Compost Black Label 129
Friday, September 18th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Compost Allstars (Ft. Robert Owens) – Good Day – Compost Black Label 129

Image: 1599508 Die Compost Allstars, bestehend aus Christian Prommer, Roland Appel, Jan Krause von Beanfield und Michael Reinboth, liefern hier die offizielle “Geburtstagshymne” zum 20-jährigen Labelbestehen. “Good Day” ist ein deep-treibender Tech-House Track mit Vocals der Fingers, Inc.-Legende Robert Owens. Show-B steuerte einen mächtigen Peaktime-Remix bei! Das “Good Day”-Original ist Teil der Compilation “V.A. – COMPOST 500”, welche als Download-Code im Jubiläumsbuch “SOUL / LOVE – 20 Years Compost Records” zu finden ist! Available from 30.10.2015

Pawas & Schaffhäuser – Compost Black Label 128
Tuesday, June 9th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Pawas & Schaffhäuser – Compost Black Label 128

Image: 1597683 Pawas & Schaffhäuser liefern hier einen lupenreinen slo-mo Deep House-Groover ab, der mit einem brillanten Remix des Holländers Nuno dos Santos (ehemals Resident in Amsterdams Trouw) und einem funky-verspielten Patrick Zigon Remix erscheint. “Hunt” ist die erste Kollaboration der langjährigen Freunde Pawas Gupta und Mathias Schaffhäuser. Alles begann mit Pawas’ epischer Instrumental Version, welche Mathias dazu inspirierte Vocals dazuzumischen. Dann bearbeiteten und produzierten beide die Vocal Version zusammen und gaben die Vocals an den aufstrebenden Kölner Kompakt-Star Gregor Schwellenbach weiter, der dann mit der Rhodes darauf improvisierte. Ein alter Hausfreund von WARE Records, Rudolfo Irving (“Disco til You Die”), brachte schließlich die hedonistischen Elemente des Tracks auf ein neues Level und beamte ihn auf den zeitgemäßen Disco-Tanzboden. Available from 10.07.2015

Bar – Compost Black Label 126
Tuesday, June 2nd, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Bar – Compost Black Label 126

Image: 1597559 Das Düsseldorfer Duo BAR, bestehend aus Stabil Elite Musiker Lucas Croon und Christina Irrgang, debütiert mit einer musikalischen Klasse zwischen New-Wave, Balearic, Shoegaze, Dream-Pop und Noir-Songwriting. Dieser 2-Tracker beinhaltet einen unglaublich deepen Signature-Remix von unserem Mann Shahrokh Dini, welcher bereits seit einiger Zeit für Furore in den Clubs sorgt. Michael Marshelli überzeugt mit einem kosmisch-fetten (Nu-)Disco Remix, der den gediegenen Vocals des Originals die richtige Würze verleiht.

———————————————–

Das Düsseldorfer Duo BAR, bestehend aus Stabil Elite Musiker Lucas Croon und Christina Irrgang, debütiert mit einer musikalische Klasse zwischen New-Wave, Balearic, Shoegaze, Dream-Pop und Noir-Songwriting. Croon singt dazu mit einer Noblesse als hätte er bei Nick Cave, Brian Ferry und Chris Isaac studiert. Irrgangs Gesang indes erinnert an die magische Gefühlskälte einer Claudia Brücken von der Düsseldorfer Synthpop-Band Propaganda, deren kühn kühler Gesang ja eine extrem faszinierende Form von weißem Soul war.

Eingespielt, produziert und emotional arrangiert haben sie ihre stark melodiebetonten Lieder auf der Blockflöte, diversen Synthesizern, dem Schlagzeug, mit Filmsoundtracksamples, Stimmcollagen und Instrumenten wie dem Pocket-Piano, auf das Croon und Irrgang in Los Angeles durch ihre Bekanntschaft mit Diva Dompé, der Tochter des Bauhaus Drummers Kevin Haskins, aufmerksam wurden. In allem was sie sagen, singen und spielen, ist Leidenschaft zu spüren. Leidenschaft für die Liebe, für Nächte im Neonglanz, dunkle pulsierende Bassläufe, schwarz-weiß Romantik, treibende Synthbeats und einem zärtlich verspielten “À rebours”- Ästhetizismus, der nichts gegen das Natürliche einzuwenden hat. Available from 17.07.2015

Yokto – Compost Black Label 127
Tuesday, June 2nd, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Yokto – Compost Black Label 127

Image: 1597560 YOKTO sind zurück, erneut mit einer markanten Platte, rau und düster, irgendwo zwischen romantic House und Techno. YOKTO sind Jürgen Graf und Christian Nainggolan aus Saarland. Den Sound ihrer Debüt EP auf Compost Black im letzten Jahr beschrieben sie als “modern house with vintage attitude”, ihre zweite EP auf Lossless als “psychedelic, modern house with a touch of class”. Diese dritte EP ist wieder schwer kategorisierbar, nun sie selbst bezeichnen den Sound der Platte als “raw, romantic house to the border of techno!”.
 
Available from 04.09.2015

Olderic – Compost Black Label 125
Saturday, February 14th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Olderic – Compost Black Label 125

Image: 1595426 Olderic aus Venedig gibt mit dieser glänzenden Alma EP sein Compost Black Label-Debüt. Ein starkes Peak-time-Paket, abgerundet durch satte Remixarbeiten von Christian Prommer und Musumeci. Magie für den Tanzboden! Available from 29.05.2015

Rainer Trueby & Corrado Bucci – Compost Black Label 124
Friday, February 13th, 2015 | Posted in Products | Comments Off on Rainer Trueby & Corrado Bucci – Compost Black Label 124

Image: 1595366 Rainer Trüby und Rebirths Corrado Bucci haben als Truccy ihre kreativen Kräfte vereint und eine brillantes Black Label Release zum Vorschein gebracht. Der Maestro Gilles Peterson hat “Sidestep” bereits in seiner Worldwide Radioshow angepriesen, und Jimpster hat den Track auch schon gechartet und gespielt. Ein sehr eleganter und leichtgängiger Deephouse 2-Tracker! Available from 20.03.2015

Shahrokh Dini – Compost Black Label 123
Friday, December 19th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Shahrokh Dini – Compost Black Label 123

Image: 1594212 Shahrokh Dini hat 2014 seine letzte, hoch gelobte Maxi “Shayan” veröffentlicht, hier kommt nun das nächste Killer-Release. Nach einer langen Studiopause ist auch Michael Reinboth mit einem Remix vertreten, offensichtlich in Topform! Genauso wie Liquid Phonk, die bereits eine Black Label 12″ (#98) und letztes Jahr zwei großartige EPs auf Farside und Lost My Dog Rec. ablieferten. Available from 30.01.2015

DJ Yellow & Flowers And Sea – Compost Black Label 120
Friday, November 7th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on DJ Yellow & Flowers And Sea – Compost Black Label 120

Image: 1593792 Ein weiterer fantastischer, retro-futuristischer Release von DJ Yellow & Flowers And Sea Creatures! Tuff City Kids (Phillip Lauer & Gerd Janson) liefern einen glänzenden space-boogie-artigen Floorfiller-Remix. Auf der B-Seite hört man erneut einen Meister-Remix von Konstantin Sibold, dessen letzter Remix von “No One Gets Left Behind” (Black Label #105) die Top 50 ‘Most Charted Tracks 2013’ auf Resident Advisor und Platz 1 der Groove Charts erreichte!

DJ Feedback:

All about the Tuff City Kids remix. Great tune.Thanks! || Manu Le Tough

Great ep with great rmxs and a great original mix !! || Reboot

Konstantin Mix for me thanks! || Fred Everything (Lazy Days)

Great ! || Marcus Worgull (Innervisions)

Tuff City Kids Remix is awesome! Support! || Kasper Bjørke

What a bomb from the Tuff City Kids! || Kiki (Bpitch Control)

TUFF CITY KIDS REMIX IS SUPER STYLISH. || Shir Khan / Exploited

Tuff City Kids remix is awesome! || Nuno dos Santos (Trouw Amsterdam)

Nice ep! || Andre Lodemann (Best Works)

Bravo mon ami! || Mousse T.

Tuff City Kids remix please ! || Benji Fröhlich (Permanent Vacation)

Very nice EP! || Ron Shiller (Drumpoet Community)

Solid tracks || Makossa (FM4)

Glad dj yellow is back, original is good. || Edouard Roustand (MixMag France)

Killer. The tuff city kids remix is amazing. || Andrew Rice (Resident Advisor)

Original & Konstantin remix are my fave. Reviewed! (DJ Mag France)

Available from 12.12.2014

Nils Penner – Compost Black Label 121
Friday, September 26th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Nils Penner – Compost Black Label 121

Image: 1592534 Nils Penner liefert lebendige, discoide Deep House-Tracks. Der Space Ranger Remix ist ein subtiler ‘jackin’ Floorfiller, und Paskal & Urban Absolutes beweisen erneut ihre feinen Produktionskünste mit ihrer deep groovenden Bearbeitung des Originals.

” nice one!” || youANDme
„The Space Ranger mix is jolly good!“ || Ewan Pearson
„Funky as hell! Master Petz Original Mix is the one!“ || Kruse & Nürnberg
„Cool, I like Master Petz the best“ || Danny Krivit
Loving this mix“ || Luke Solomon
„Nice release“ || Andre Crom
„Nils Penner is the ultimate king!“ || Shir Khan
„Paskal & Urban Absolutes Remix is smooothly deep!!“ || Trujillo
„Super Ep von Herr Penner mit tollen remixen.“ || Round Table Knights (Christoph Haller)
„Sounds good“ || Makossa
„Reineke Fox ist super.“ || Filburt
„Paskal & Urban Remix for me and Original good too!“ || Shahrokh Dini
„Excellent“ || Rob (Stereo Mcs)

Side A

A1 “Master Petz” (10:11)
A2 “Master Petz” (Space Ranger Remix) (6:47)

Side B

B1 “Master Petz” (Paskal & Urban Absolutes Remix) (6:35)
B2 “Reineke Fox” (7:22) Available from 07.11.2014

Rafael Da Cruz – Compost Black Label 118
Friday, September 19th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Rafael Da Cruz – Compost Black Label 118

Image: 1591329 Rafael Da Cruz’ erste Black Label 12″ erblickt endlich das Licht der Welt und entert die deeperen und düsteren Sphären des House. Die Black 80s geben dem Original einen markanten analogen Touch, während Cosmic Cowboys und David Hasert mit ihren zwei eindrucksvollen Remixes darke, aber druckvolle Kulissen aufbauen und das Package so komplettieren.

DJ Feedback:
Wow, i am a big fan of the original! – André Crom (OFF Rec.)
Nice original and great black 80s dub rmx. like it. – Karotte
Original is the best ! – Reboot (Cocoon / Bellow / Cadenza)
Original & david remix are great! – Nuno Dos Santos (Trouw)
Loving this! – Luke Solomon (Classic / Little Creatures)
Woooowww! Deadly blck 80s dub…can´t wait to play this out! absolutely dope! the CC remix is nice too… – Sandrino (Innervisions / Moodmusic)
Cosmic Cowboys mix is alright. – Lars Behrenroth (Deeper Shades Recordings)
The David Hasert remix sounds nice – The Drifter (Maeve)
Really digging Compost Black label releases! will love to play it. – Affkt (Get Physical / Noir music / Suara)
Love the deep groove on both Orig & Cosmic Cowboys mix. Proper groover – Hector Romero (SAW Recordings)
A perfect open air sound. – Sascha Cawa (Katermukke)
Cool release, love the original and David Hasert’s remix especially but the whole package sounds great, will support, thanks! – Atapy (Noir / ALiVE)
Solid tracks – Makossa (FM4)
Cosmic Cowboys remix sounds great! – Simon Garcia (Pokerflat / Supplement Facts / Composite)
Nice & epic house. – Edouard Rostand (Mixmag FR)
Feelin the package in my mix but the 80s Dub is oustanding, in Buzz Chart this week for sure! – Guy Garrett (DMCUpdate) Available from 05.09.2014

Rey & Kjavik – Compost Black Label 119
Friday, September 19th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Rey & Kjavik – Compost Black Label 119

Image: 1592351 Hand-gestempelte one-sided 12″ Maxi mit einem überwätigenden Remix von Daniel Bortz. Seine jüngsten Releases auf Innervisions oder Permanent Vacation sind große Hits! Rey & Kjavik ist das geistige Produkt von Magnús Rey und Ísak Kjavik, zwei Jungs aus dem Nirgendwo. Mittlerweile sind die beiden mehr als nur ein Insider-Tipp, nachdem sie bereits Releases auf Compost Black Label, KaterMukke, Exploited, Get Physical und auf ihrem eigenen Label BY Awake hervorbrachten. Ihre letzten Remixe für Claires Hit “Games” (auf Island Rec.) und für Tiger Stripes unterstreichen ihre Reputation in der Szene wohl eindeutig.

DJ-Quotes:
“The moment the bassline of Face It kicks in you know we’ve got a classic already …!” – Simbad
“What a great summer ep. Really into Face It. Wiill play and chart!” – Alexander Maier
“Face it that is super fucking dark melodic bassline, it’s the one!” – Trevor Mac (Jalapeno)
“Love those guys …wanna know who they are. Freaky shit.” – Shir Khan Available from 26.09.2014

Shahrokh Dini – Compost Black Label 116
Wednesday, July 16th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Shahrokh Dini – Compost Black Label 116

Image: 1589527 Nach seinem hoch gelobten Album Dripping Point (2009), seiner ersten eigenen Tacky Dream EP und einem schönen Remix für Marbert Rocel auf Compost Black Label, ist der Iraner Shahrokh Dini nun endlich zurück mit einer neuen 12“. Für diese EP hat er sich mit dem Production Mastermind Jan Krause von Beanfield zusammengetan. ‘Shayan’ ist ein mächtiger, düster swingender Groover, der mit einem prägnanten Cello Thema überzeugt. Die B-Seite enthält zwei wahre Deephouse Monster! Man wird durch hypnotische Synthi-Flächen und Orgel-Verspieltheit in den Bann gezogen!

DJ Feedback:
Frozen (Organ Dub) is great! – youANDme
Great stuff on Shayan. Can hear this working lovely at certain gigs. Nice one! – Jimpster
Frozen is the choice cut for me! – Dimitri From Paris
Yeah! – Mousse T.
Nice one! – Matthias Meyer
Nice! Bouncy and melodic. – Adam Saville (DJ Mag UK)
Cool thanks! – Stacey Pullen
Shayan is grrrreat! will support this one! – Nuno Dos Santos
Great shayan! – Makossa
Absolutely awesome! Bravo Sharokh. – Alex Dallas
Cool! – Rob (Stereo MCs) Available from 27.06.2014

Robinn – Compost Black Label 115
Thursday, July 3rd, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Robinn – Compost Black Label 115

Image: 1589457 Eine bestechende Auswahl an belebenden House Tracks. Bis dato vielleicht der beste Cocolores Remix, plus einem großartig-atemberaubenden Remix von Anushka (neuer Künstler auf Gilles Petersons Brownswood Label) und wieder einmal ein toller und smarter Lukas Bohlender House-Mix. Das Spiel ist noch lange nicht vorüber, es hat gerade erst auf dem richtigen Fuß begonnen! Robinn ist eindeutig ein frischer Name/Act, den es zu entdecken, beobachten und verfolgen gilt. Es ist beruhigend und zugleich fesselnd, wenn man sich den modernen Hybriden aus Post-Dubstep, Nu Broken Soul, düsterem Downbeat kombiniert mit den authentisch-stimmungsvollen Vocals von Nathaniel Pearn (Natural Self / Tru Thoughts) hingibt. Robinns Album “Multiphonia” erschien im Oktober 2013 auf Compost Records.

DJ Feedback:
This is great! – Mario Basanov
Cocolores remix is killer. Looking forward to playing it. 🙂 – Manu Le Tough
Strong package all round but the Coclores def standing out as the club winner. nice one. – Jimpster
Lovely tunes! Sounds really cool, this. – Agoria
Cool package. – Sasha
cocolores remix = great, original = fantastic, heitzberg = cool, i’m happy, thx 🙂 – Ruede Hagelstein
Stunning Cocolores Remix. The boys are on fire and are reshaping things in a good way for the future. Support. This is indeed their best remix so far. – Shir Khan
Nice release! Cocolores mix takes the cake. – Claude Monnet
Super remix by lukas bohlender! – Motocitysoul (Matthias Vogt)
Yeah the Cocolores remix is amazing. – Matthias Meyer (Watergate)
Super tunes. orig and cocolores for me. – Christian Prommer
Nice Cocolores rx – Makossa
Cooles ding! – Alex Barck
Available from 13.06.2014

Yokto – Compost Black Label 114
Friday, June 20th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Yokto – Compost Black Label 114

Image: 1589452 Mit genialen, treibenden Grooves debütieren Yokto auf Compost Black Label, ein wahres Juwel in Sachen State-Of-The-Art House Musik. “Two For Wood” erhielt bereits Support von Marcus Worgull und Kristian von Âme, der den Track gleich in seinen Groove-Charts platzierte!

DJ FEEDBACK:

Nishinomaru is suuuuuupaa !!!  🙂 – Ian Pooley (Pooled)

Yuhu – very good one! –
Agoria

This sounds really great.  Panamax will be getting plenty of spend from me. – Jimpster (Freerange)

Whaouuuu this is awsome. Ohhh yessss i would loooove to play this out. This is going to become a biiiiig one for me — I LOVE IT – Laurent Garnier

Sounds great! Would love to get it to play. Panamax is my favorite of the 3 right now. – Tim Sweeney (Beats In Space)

Nishinomaru is very nice! Will play at the end of my sets. – Gregor Tresher

I´m pretty much into “Nishinomaru”, really nice trip into soundscapes!!! – Marc Romboy

bam! ace ep – nishinomaru (what does that mean btw?) all the way for me. open air intro bliss. – Motorcitysoul

Die Two for Wood Platte ist Top! – Adriatique

Super ep! – André Lodemann (Bestworks)

Great release! will play! thanks,-) – Luna City Express / Norman Weber

Awesome, two for wood is great. – The Drifter (Maeve)

Killer ep! – Ali Tillett (Warm / Plastic People)

Ich bin absolut verliebt in Two for Wood! Der Track ist der absolute Hammer und ich kann es kaum erwarten den am Wochenende zu spielen – Sandrino (Innervisions / Mood Music)

Nishinomaru – Hammer! Die ganze Platte klingt super! – Matthias Meyer (Watergate)

Panamax is great and like a movie soundtrack… exciting and interesting.Two for wood is my favourite for the dancefloor. Great package, will play for sure! – Andre Gardeja

Also die yokto finde ich supergeil….vielen dank für den coolen stuff – Roland Appel

Available from 30.05.2014

TJ KONG feat. OVASOUL7 – Compost Black Label 111
Friday, May 16th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on TJ KONG feat. OVASOUL7 – Compost Black Label 111

Image: 1588208 Das ist Deep House wie er sein muss: Der holländische Produzent TJ Kong veröffentlicht auf Compost seinen Track “Sweet Sweet Lovin'” mit Ovasoul7 an den Vocals, Remixes kommen von Filippo Moscatello und dem russischen Wunderkind Dima Studitsky.

DJ Feedback:
Jimpster: “Strong release! the FNM mix is coming out tops on first
listen. will be playing it out for sure.”
Shir Khan (Exploited): “Wonderful!”
Christian Prommer: “Fat Release – All great tunes. Luv the Dima and Fnm
remix. great stuffŠ:)”
Alex Dallas (Drmpoet Community): “A lovely package!”
Rob (Stereo Mcs): “Cool!”
Robert Owens: “Great track and mixes”
Benoit Carretier (Tsugi magazine): “Cooool mixes!” Available from 25.04.2014

TJ KONG feat. OVASOUL7 – Compost Black Label 111
Thursday, May 15th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on TJ KONG feat. OVASOUL7 – Compost Black Label 111

Image: 1588208 Das ist Deep House wie er sein muss: Der holländische Produzent TJ Kong veröffentlicht auf Compost seinen Track “Sweet Sweet Lovin'” mit Ovasoul7 an den Vocals, Remixes kommen von Filippo Moscatello und dem russischen Wunderkind Dima Studitsky.

DJ Feedback:
Jimpster: “Strong release! the FNM mix is coming out tops on first
listen. will be playing it out for sure.”
Shir Khan (Exploited): “Wonderful!”
Christian Prommer: “Fat Release – All great tunes. Luv the Dima and Fnm
remix. great stuffŠ:)”
Alex Dallas (Drmpoet Community): “A lovely package!”
Rob (Stereo Mcs): “Cool!”
Robert Owens: “Great track and mixes”
Benoit Carretier (Tsugi magazine): “Cooool mixes!” Available from 25.04.2014

Bet.e & Stef / DJ Schwa & Cameron Cooper – Compost Black Label 113
Friday, May 2nd, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Bet.e & Stef / DJ Schwa & Cameron Cooper – Compost Black Label 113

Image: 1588170 Bet.e & Stef eroberten mit ihrem Pop meets Jazz, Bossa-Nova und Latin-Stylings das Publikum im Sturm, und auch das Nicola Conte Dubstrumental von “Triste” ist ganz großes Kino und ein echter Gewinner, der perfekte Old School / Nu School House-Vibe. Support von Moodymann, Gilles Peterson, Rainer Trüby, u.v.a.! Erste 10inch auf Compost Black Label!

DJ Feedback:
Very cool ! Analog love for me! –
Kasper Bjørke
Love for „Analog Love“ –
Round Table Knights
Bad ass beats on the Conte remix!! Yeah, heavy heavy. great release. –
Jimpster
Great atmosphere on track A – and track B is very funky — great release! –
Laurent Garnier
Cool 🙂
– Danny Krivit
Will try Triste. –
Kruse & Nuernberg
Digging the chill vibes, especially love Nicola’s mix of Triste. Nice!
– DJ Spinna
Cool vibe like it! –
Rob / Stereo MCs
Love Nicolas Dubstrumental. Dig also Analog Love there’s a great groove goin on. –
Peter Kruder
Very nice! –
Tiefschwarz (Ali)
Yes, 5 stars for the excellent “Analog Love”, 4 stars for Nicola Conte´s Dubstumental!
– Rainer Trüby
Cool track –
Robert Owens
All about the Nicola Conte version for me
– Simbad

Available from 11.04.2014

The OhOhOhs – Compost Black Label 112
Thursday, April 24th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on The OhOhOhs – Compost Black Label 112

Image: 1588206 Wir begrüßen auf Compost Black Label The OhOhOhs mit ihrem einzigartigen Disco angetriebenem analogen Indietronic Outfit. Das Paket kommt mit einem üppigen techy Remix von Einzelkind & Robin Scholz, die Entwicklung einer bösen Verspieltheit. Space Coast liefert eine epische Synthie-verpackte Disco-Version des Originals. Si Tews Remix ziert “Unsafe Music” mit perkussiven und bassigen Eimlagen.

DJ Feedback:

Wow, really cool! – Catz `n Dogz

Like the acoustic and Space Coast versions of Wu – Dimitri From Paris

Nice release again, hard to select just one. – Claude Monnet

solid tracks – Makossa

Nice one…also diggin´the Si Tew mix…. – Rainer Trüby

Great Einzelkind & Robin Scholz remix. – Marco Resmann (Luna City Express)

I like the Space Coast Remix – Round Table Knights

Great release! Love Wu & Kristalliner Shit – Sascha Cawa (Katermukke)

Really like the Space Coast remix! – Nuno dos Santos
Available from 04.04.2014

Christian Prommer – Compost Black Label 109
Thursday, March 13th, 2014 | Posted in Products | Comments Off on Christian Prommer – Compost Black Label 109

Image: 1586964 Christian Prommer veroffentlicht mit der “Friends EP” einen großartigen Vorboten auf sein im März 2013 erscheinendes, erstes Solo-Album “ÜberMood” auf Compost Black Label! Gespickt mit tollen Kollaborationen und Remixen. Zum einen gibt es – unglaublich aber wahr – mit “Duckwalk” die erste Gemeinschaftsproduktion mit dem langjährigen Münchener Weggefährten und Compost-Labelkollegen Jan Krause von Beanfield. 70s Synths, futuristische Beats in Kombination mit Klassik-Vocals und eine äußerst crispe Produktion bilden das Fundament für diesen erhaben anmutenden Midtempo-Tune.

DJ Feedback:
Aturo is great !!! || Ian Pooley
Like the Dinky Dub – merci merci merci… || Agoria
The original version of ‘duckwalk’ is lovely. Great stuff. || Ewan Pearson
Aturo is beautiful! || Mario Basanov
This is great, and I especially love the Dinky mix and dub. || Matthew Dear
Nice Nice Nice!! || MEAT
I really like Aturo! Will play. || Karotte
Superb EP! I’ve played the new Christian Prommer – Duckwalk (Dinky Dub) at Rex club … amazing reaction… this is going to be my top track for the end of winter. || DJ Yellow
I like the Original of Duckwalk and the Dinky Dub the most and will play them… || Marco Resmann (Luna City Express / Upon You)
Sounds ace!! will support it right away tomorrow. || Nuno Dos Santos (SoHaSo / Trouw)
Nice release,Always been liking Christian work. I will support Dinky remixes on this one. || Claude Monnet
Sounds great!! || Danny Krivit
I like the original most ! || Makossa (FM4)
Thank you! Great EP!! || Robert Owens
Already a big fan of Christian´s “Übermood” album. This feels great too, my faves being “Duckwalk” and also the collab with Roland Appel. || Rainer Trueby
This is a great EP! I already played “Aturo” and “Double Red” would be my next pick. I
also like the Dinky remixes! || Daniel Wilde
Thanks a lot for these, really cool music, will definitely going to support, thank you ! || ATAPY
Great one! Thanks. || Acid Washed Available from 21.02.2014

The Black 80s – Compost Black Label 108
Friday, December 20th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on The Black 80s – Compost Black Label 108

Image: 1585873 Hollis P Monroe kehrt unter seinem neuen Alter Ego The Black 80s auf dem Compost Black Label mit vier leidenschaftlichen Deep House Juwelen zurück. Schön und edel. Hollis P Monroe ist für viele klassische Songs in der Deep House-Szene und dem Funky Breaks Genre verantwortlich. Seit 1994 hat Hollis sporadisch, aber signifikante musikalische Beiträge auf hoch angesehenen Labels wie Ovum, Defected, West End, Stickman, Soul Candi und Jive Electro veröffentlicht.

DJ FEEDBACK

Nice to see Hollis back in the game recently. Nice EP once again… – Fred Everything
I like it! – Mario Basanov
Nice release. – Noir
Very nice! – Simbad
This is such a great 12″ !!! Love all the tracks and especially that amazing Rubini Remix. Will play this for sure…. – Peter Kruder
Go home makes me wanna stay! – Permanent Vacation
Like Go Home! – Adana Twins
Go Home is lovely, a really nice mixture of straight-up deep house with some postpunk/Ze-style gear. Nothing Better starts the broken beat revival – Bill Brewster
GO HOME is great. – Shik Khan
Excellent ! Love Nothing better original & Such a long time, superb tracks. – Fabrice Lig
Digging these grooves, funky, broken beatz.. old school and new school together! straight into my dj set! – Luca Bacchetti
Damn such a long time is so dope!! – Nick Chacona
Beautiful!! Loving the tunes. – Roberto Rodriguez / Manolo
All tunes are great! loving the originals the most! Black 80s are on fire! – Trickski
Always interesting things coming from the compost heap. Merci! Support. – Mark Farina Available from 29.11.2013

Radio Diffusion – Compost Black Label 106
Wednesday, November 13th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on Radio Diffusion – Compost Black Label 106

Image: 1584855 Neue Maxi von Radio Diffusion aus Wien! Hans Staudinger und Sebastian Badics, die beiden Macher des Duos, haben zwar ihre Wurzeln in der Downtempo-Szene des Wiens der 90er-Jahre, die Musik von Radio Diffusion ist aber eine sehr zeitgemäße Melange aus einem gewitzten Drum-Programming, heftig schweren Basslines und Elementen aus House und Techno. Die Remixe kommen von Roman Rauch, MOTSA und Nico Pusch. Available from 25.10.2013

Beanfield – Compost Black Label 104
Thursday, October 24th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on Beanfield – Compost Black Label 104

Image: 1583277 Beanfield ist einer der ganz großen Namen in der Compost-Geschichte. Nun endlich feiert Jan Krause mit seinem Projekt Beanfield ein lange erwartetes Comeback. Seit 2008 hat Krause zwar nichts mehr selbst veröffentlicht, sein Terminplan war wegen des ausgebuchten Studios dennoch bis oben voll. Nun kehrt Beanfield mit einer neuen Single zurück. “Alone” ist in Zusammenarbeit mit der Münchner Sängerin Marzenka enstanden. Und glänzt mit souligem Gesang, toughen Beats und brodelnden Sythies. Available from 04.10.2013

DJ Yellow & Flowers And Sea Creatures – Compost Black Label 105
Thursday, October 10th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on DJ Yellow & Flowers And Sea Creatures – Compost Black Label 105

Image: 1583278 Ganz großer Hit! Der Konstantin Sibold-Remix von “No One Gets Left Behind” bekommt schon höchst massiven Support von Agoria, Dixon, Âme, Sven Väth, Ricardo Villalobos, Tale of Us und vielen anderen. Kein Wunder, dass dieser Track in den aktuellen Groove-DJ-Charts bereits die Nummer 12 ist! Diese neue Maxi auf dem Black Label von Compost ist also eine höchst erfolgreiches Comeback des französischen Produzenten DJ Yellow, der Anfang der 90er-Jahre gemeinsam mit Bon Sinclar das Label Yellow Productions gründete. Enstanden ist die Platte in Zusammenarbeit mit Flowers and Sea Creatures aus dem kanadischen Montreal, die bereits auf dem Buzzin’ Fly, dem Label von Ben Watt (Everything But The Girl) für Furore sorgten. Neben dem Original und dem gefeierten Remix des Stuttgarter Newcomers Konstantin Sibold ist auch noch ein Mix von Simon Garcia enthalten. Available from 20.09.2013

Marbert Rocel – Compost Black Label 103
Thursday, October 3rd, 2013 | Posted in Products | Comments Off on Marbert Rocel – Compost Black Label 103

Image: 1583268 Marbert Rocels superbe Mischung aus organischem House und ätherischen Melodien erstrahlt in den vier Remixen dieser Maxi in ganz neuem Glanze. Die Remixe stammen von Marek Hemmann (Freude am Tanzen), Composts Philipp Stoya, dem Leipziger Newcomer Talski sowie dem Marbert Rocel-Gründungsmitglied Panthera Krause, der vor einigen Monaten eine gefeierte EP auf Riotvan veröffentlicht hat. Available from 13.09.2013

Heitzberg Theorem – Compost Black Label 102
Thursday, September 19th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on Heitzberg Theorem – Compost Black Label 102

Image: 1583276 Manche sagen Post-Dubstep oder Bass Music dazu, andere nennen es Techy Deep House – wie auch immer, Heitzberg Theorem aus München haut hier unglaubliche Club-Banger raus, die mit superschweren Bässen und trippigen Vocals gespickt sind. Available from 30.08.2013

Madpac – Compost Black Label 101
Thursday, August 1st, 2013 | Posted in Products | Comments Off on Madpac – Compost Black Label 101

Image: 1581966 Das Münchener Label Compost beweist abermals, dass es einen ausnehmend guten Riecher für Newcomer hat. Hinter dem Namen Macpac verbirgt sich der aus Estland kommende Musiker und Produzent Madis Pähno, der sich üblicherweise zwischen Electronica und Jazz bewegt. Philipp Stoya aus der bayerischen Landeshauptstadt ist ein weiterer hochinteresssanter Newcomer auf dem Black Label von Compost. Er hat aus Madpacs “Angry Nerds” einen trippigen Track für die besten Stunden einer Clubnacht gemacht. Available from 12.07.2013

Christian Prommer – Compost Black Label 99
Thursday, July 25th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on Christian Prommer – Compost Black Label 99

Image: 1581965 Christian Prommer kehrt mit einer superben EP zum Black Label von Compost zurück. Diese drei Tracks sind wie gemacht für jedes Open-Air-Set am Strand – sommerliche Vibes, die soulful und erhebend sind. Ein wirklich neugierig machender Vorgeschmack auf das kommende neue Album von Christian Prommer. “Ambach” wird es heißen, erscheinen wird es im Oktober als symbolträchtige 100. Folge der Black Label-Serie. Available from 05.07.2013

Various – Compost Black Label Series Vol.5
Thursday, July 11th, 2013 | Posted in Products | Comments Off on Various – Compost Black Label Series Vol.5

Image: 1581538 Seit 2005 ist die “Black Label”-Serie des Münchner Labels Compost ein Garant für Clubhits, die sich irgendwo zwischen House, Techno und Disco bewegen. Nun steht die fünfte CD-Werkschau an, mit von der Partie sind Tracks und Remixe von bewährten Kräften wie Phreek Plus One, Osunlade, Woolfy, DJ T. oder Rainer Trueby sowie hotten Newcomern wie Emil Seidel, Philipp Stoya oder Emilie Nana. Thomas Herb, der seit vier Jahren die “Compost Black Label Sessions” in den Münchner Clubs Harry Klein und Bob Beaman gehostet hat, bringt die 16 Tracks in einem so stilsicheren wie techisch ausgereiftem DJ-Mix zusammen, der mit seiner warmen Dynamik besticht. Available from 21.06.2013

Liquid Phonk/Sello – Compost Black Label 98
Thursday, May 2nd, 2013 | Posted in Products | Comments Off on Liquid Phonk/Sello – Compost Black Label 98

Image: 1579742 Wieder einmal präsentiert das Black Label von Compost zwei heiße, neue Namen. Sello und Liquid Phonk begeistern mit zwei sexy Deep House-Tunes, frisch und mit viel Schwung.
Available from 12.04.2013

Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung