Products

Recent posts

See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Wednesday, Aug 23 2017 | 08:49
Image: 1610892 Das Bandprojekt Drums Off Chaos war eines der zentralen und kontinuierlichen Projekte des erst kürzlich verstorbenen Schlagzeugers Jaki Liebezeit (der zuerst meist mit der Kölner Band CAN assoziiert wird). Anfang der 1980er Jahre hatte er eine zunächst lose Zusammenkunft von Trommlern initiiert, die sich anhand einfacher, sehr verbindlicher Vereinbarungen ein rhythmisches Konzept schufen, das die Möglichkeit zu weit ausgreifenden Improvisationen gab. Mit den Jahren verkleinerte die Gruppe die Anzahl ihrer Mitglieder und verfeinerte ihr Zusammenspiel, welches durch repetetive Modelle und deren Variation gekennzeichnet ist. "Monoton musst Du spielen", hatte einmal ein Zuhörer schon in den 1960er Jahren zu Liebezeit gesagt. Das nahm er sich zu Herzen und konnte diesen Vorsatz in kaum einer Formation so regelmäßig und inspiriert zu Leben erwecken wie mit Drums Off Chaos. In über dreißig Jahren Entwicklung dieser außergewöhnlichen Band, die sich eigentlich nie als eine solche verstanden hat, sind zwar zahlreiche Aufnahmen, aber kaum je Veröffentlichungen entstanden. In den letzten Monaten seines Lebens hat Jaki Liebezeit jedoch mit seinen Kollegen Reiner Linke, Maf Retter und Manos Tsangaris einige Stücke ausgesucht, die bald auf Vinyl und auf CD - in je unterschiedlichen Sammlungen - erscheinen sollten. Nun, nach dem Ableben Liebezeits, soll es erst recht auch dazu kommen.

- Mitglieder: Jaki Liebezeit, Maf Retter, Reiner Linke und Manos Tsangaris Available from 22.09.2017
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung