Products

Recent posts

Grotto – At Last
Apr 21, 2017
See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Wednesday, Apr 12 2017 | 06:18
Image: 1609715 Jeder kann die großen afroamerikanischen Musikstile aufzählen: Blues, Jazz, R&B, Soul, Hip Hop, House, Gospel, usw. Aber ein einflussreiches Genre wird immer vergessen: Rock'n'Roll. Der Name wurde erfunden, um eine marktfreundlichere Versionen einer schon bestehenden Musikform an die weiße Kundschaft zu verkaufen. Vor 1965 war die Grenze zwischen Rock'n'Roll und R&B denkbar dünn. Ike Turners "Rocket 88" aus dem Jahr 1951 gilt weitläufig als die erste Rock'n'Roll-Platte. Die große Trennung der Genres und Märkte erfolgte, nachdem die Beatles und die British Invasion die Top40 Charts stürmten. Der R&B ging in eine neue Phase über und wurde Soul getauft. So wurde Rock im Laufe der 60er nur noch als Musik für weiße Kids wahrgenommen und Jimi Hendrix oder Arthur Lee als schwarze Musiker auf weißem Terrain empfunden. Gleichzeitig ersetzte Funk durch Pioniere wie James Brown, The Meters und Kool & The Gang immer mehr den Soul als dominierender Rhythmus, der die Welt bewegte. Es ist nicht weit hergeholt den Funk als afroamerikanische Antwort auf Psychedelic und Hard-Rock zu sehen."Function Underground" versammelt unterschätzte und verkannte schwarze Künstler aus den frühen 70er Jahren, die sich auf der Grenze zwischen Rock und Funk bewegen. Die CD erscheint mit 24-seitigem Booklet inklusive umfangreicher Infos und Liner Notes. Available from 19.05.2017
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung