Products

Recent posts

See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Friday, Apr 07 2017 | 06:12
Image: 1609638 Ursprünglich ein Schallplattenladen mit Schwerpunkt Reggae, entstand 1977 in London mit Greensleeves Records eine der renommiertesten Schallplattenfirmen der Independent Musikbranche und ein Musikverleger für Künstler und Produzenten jamaikanischer Musik in Europa. Zum 40-jährigen Jubiläum wurde für die "Total Reggae"-Serie eine repräsentative Auswahl an hochwertigen Aufnahmen von Klassikern, Hits und Raritäten in chronologischer Reihenfolge zusammengestellt. Die Bandbreite reicht dabei von feinstem UK Reggae der Gründerjahre, jamaikanischem Roots, Dub und den Deejays des frühen Dancehall-Reggae mit den schwergewichtigen Sounds der Roots Radics, ca. Ende der 70er bis frühe 80er Jahre (CD1), über die bahnbrechende Entwicklung des Digital-Reggae ab 1985 mit immer fließender werdenden Genregrenzen und der kommerziell erfolgreichsten Phase des Labels der 90er und Nullerjahre, mit den Subgenres Hardcore Ragga, Dancehall/Bashment und Modern Roots (CD2). Stellvertretend für die über zweieinhalbstündige Selektion seien hier auf zehn Stücke im Detail hingewiesen 1. die allererste Singe Veröffentlichung von 1977 "Where Is Jah" von den UK Reggae Veteranen Reggae Regular im gesuchten 12" Mix, 2. "Cassava Piece (‘79 Style)" von Augustus Pablo (ein phantastisches update im Stile von "King Tubby Meets Rockers Uptown"), 3. der 7" Cut von "Poor And Humble" von Wayne Wade 4. "Jah Love" von Rebel Regulars & General Saint (die A-Seite der vergriffenen 12" von 1981), 5. Tippa Irie's cut auf dem Real Rock Studio One Riddim "All The Time The Lyric A Rhyme", 6. die Maxi-Single "Telephone Love (Deh Pon Mi Mind)" Combination von Shabba Ranks und JC Lodge, 7. "Pirates' Anthem" mit dem der legendäre Radiosender Kiss FM offiziell an den Start ging (Home T/ Cocoa Tea/ Shabba Ranks), 8. Shaggys Version von "Oh Carolina" des Folkes Brothers/Prince Buster Original von 1960, 9. "Under Me Sensi" in der kongenialen Version von Barrington Levy & Beenie Man, 10. "Sufferer" von Bounty Killer (der amtliche Tune zu Sean Pauls Welthit "Get Busy" auf dem Diwali Riddim). Die Doppel-CD kommt mit 40 Tracks in einem Cleartray-Jewelcase, hat ausführlichen Liner Notes vom Reggaeexperten John Masouri und ist eine ungeschränkte Empfehlung für Genre-Neueinsteiger, aber auch ein Tipp für den geschichtsbewussten Sammler und Connaisseur!
Available from 12.05.2017
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung