Friday, Mar 31 2017 | 06:05
Image: 1609555 Geboren als Roy Samuel Reid in Saint Thomas im Jahr 1944, war I Roy einer der größten Deejays Jamaikas. Ein natürlich geborener Toaster, klangen seine reimenden Raps immer mühelos, ob er die harten Realitäten der Innenstadt beschreibt oder unsinnige Kinderreime macht. Ein ehemaliger Angestellter beim Zoll, war er zum ersten Mal auf einem Soundsystem namens Soul Bunnies in der Rock-Steady-Ära tätig und wechselte 1968 zum Son's Junior und später zum legendären Supreme Ruler of Sound, der danach dem rivalisierenden Stereo-Soundsystem entstand. Hits für Harry Mudie und andere Produzenten folgten bald, und nach dem Killer-Debüt-Album 'Presenting I Roy' beeinflusst er Übersee, begann der Toaster häufige Zeiten in London zu verbringen. Seine langjährige Arbeitsbeziehung mit dem Hit-Produzenten Bunny Lee führte Mitte der 1970er Jahre zu einigen seiner bemerkenswertesten Alben. Das 1977-Set 'Can’t Conquer Rasta', ist ein hervorragendes Album, auf dem der Toaster harte Lyriken über fünf von Lees Killer 'Rockers' Rhythmen (aufgenommen mit den Johnny Clarke), die jeweils mit einem entsprechenden Aggrovators Dub auf der Rückseite aufgeführt sind, alle gemischt von Prinz Jammy bei King Tubby's Studio. Available from 23.06.2017
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Aerzte ohne Grenzen 2018
Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung