Products

Recent posts

Mosh36 – DZ
Aug 16, 2017
See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Wednesday, Mar 22 2017 | 10:54
Image: 1608825 Gemeinsam mit Blackberries- und Palace Fever-Kopf Julian Müller, hat Suzan Köcher ihre erste Platte aufgenommen, die im kommenden Herbst erscheinen soll. Während des letzten Jahres stand sie als Live-Mitglied von Palace Fever schon mit Acts wie Wanda, Ron Sexsmith, The Fratellis und The Sonics auf der Bühne und spielte ihre Solo-Songs dabei erstmals vor großem Publikum. Auch für Künstler wie Dirk Darmstädter, Wild Feathers oder Scott Matthew stand Suzan bereits als Support auf der Bühne. Nun wird es nicht nur Zeit für eine erste offizielle Veröffentlichung, sondern auch für ihre erste eigene Headliner-Tour. Auf Unique Records erscheint nun die Debüt-EP "Blood Red Wine", stilecht als blutrote 10" Vinyl. Parallel dazu spielt Suzan diverse Shows in Clubs und auf Festivals.


---


Eine alte Framus Gitarre, schimmernd rote Haare, diese wunderbare Stimme und eine so unaufdringliche wie faszinierende Bühnenpräsenz. Suzan Köcher ist viel mehr als nur ein weiteres singendes Mädel mit Gitarre, das schöne Songs vorträgt. Tief verwurzelt in musikalischen Welten, die so viel älter sind als die Einundzwanzigjährige selbst, spinnt die Songwriterin ein Netz aus unwiderstehlichen Melodien, die mit ihrem bittersüßen Charme sowohl geheimnisvoll als auch tröstend zugleich klingen.
In ihrer Musik verbindet sie psychedelisierten Folk-Rock mit staubig wildem Country und der Melancholie einer Judee Sill, ohne sich dabei blind in Traditionen zu verlaufen. Borstige bis zarte Akustik Gitarren und rumpelnde Drum-Tracks treffen in ihren Songs auf düster barocke Mellotron Orchestrierung, tänzelnde Cembalos, eine schimmernde Lap Steel und hallgetränkte E-Gitarren, die zwischen Twang und Fuzz-Sounds mäandern.
Ihre Texte zeichnen verträumte Bilder von verlassenen Seelen, porträtieren wilde Gangster-Storys oder die verlorene und neu gefundene Liebe. All das trägt sie mit ihrer einprägsam unaufgeregten Stimme vor, die mühelos Tiefe mit Leichtigkeit verbindet und ihren so zeitlosen wie verschrobenen Songs einen ganz eigenen Stempel aufdrückt.

Tracklist:
01. Blood Red Wine (03:20)
02. Harley Davidson (02:31)
03. Frozen Roses (02:46)
04. Dandelion Fields (Harp Version) (03:48)

Livedates 2017:
13.04. Weinheim, Café Central (w/ Wolf People)
19.04. Leipzig, Noch Besser Leben
20.04. Freiburg, Jazzhaus (w/ Wallis Bird)
21.04. Konstanz, Kulturladen (w/ Wallis Bird)
22.04. Chemnitz, Aaltra
23.04. Prag (CZ), Cafe Soda
23.05. Düsseldorf, Kassette
01.06. Köln, Gebäude 9 (w/ Kilians)
02.06. Hamburg, Schanzenzelt (w/ Kilians)
07.06. Stuttgart, Cafe Galao
09.06 Ulm, Hudson Bar
18.06. Mannheim, Maifeld Derby Festival
25.06. Mainz, Johannisnacht Available from 21.07.2017
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung