Friday, Feb 03 2017 | 03:43
Image: 1608524 N'toko ist ein experimenteller Hip Hop-Künstler und Produzent aus Slowenien. Seine ersten Sporen verdiente er sich als Frontmann eines lokalen Hip Hop-Kollektivs namens Moveknowledgement. N'toko wurde schnell durch sein technisches Können und seine Schnelligkeit als Rapper bekannt und gewann dadurch sogar zwei nationale Freestyle-Wettbewerbe hintereinander. Neben drei slowenisch-sprachigen Alben veröffentlichte er mehrere EPs in englischer Sprache, von denen zwei auch in Japan auf dem Markt kamen. Diese beiden Scheiben haben mittlerweile Kultstatus bei Underground Hip Hop-Fans und Liebhabern alternativer Musik erreicht. Parallel dazu spielte N'toko ausgiebige Touren in Europa und den USA, wo er Gast auf diversen Festivals war (u.a. Reeperbahn Festival, Glastonbury, Exit, Inmusic, Best Buy Theatre NYC). Derzeit engagiert N'toko sich auch politisch in Slowenien und hat sich zum viel-gelesenen Kolumnist und Autor gemausert. Auf Unique erscheint sein neues Album "Emirates", und es vereint kritische Texte, straighte Beats und düstere, elektronische Sounds.



--


N'toko ist ein experimenteller Hip Hop Künstler und Produzent aus Slowenien. Seine ersten Sporen verdiente er sich als Frontmann eines lokalen Hip-Hop-Kollektivs namens Moveknowledgement. N’toko wurde schnell durch sein technisches Können und seine Schnelligkeit als Rapper bekannt und gewann dadurch sogar zwei nationale Freestyle-Wettbewerbe hintereinander.

Wettbewerbe wie diese brachten ihm außerdem seinen ersten Plattenvertrag als Solo-Künstler ein. Das Ergebnis waren 3 slowenisch-sprachige Alben, die ihn schnell in den Fokus der nationalen Musikszene hieften.

N’toko veröffentlichte zudem mehrere EPs in englischer Sprache, von denen zwei auch in Japan auf dem Markt kamen. Diese beiden Scheiben haben mittlerweile Kultstatus bei Underground Hip Hop Fans und Liebhabern alternativer Musik erreicht. Hoch gelobt wurden sie vor allem für ihre offene Herangehensweise, die diverse Einflüsse miteinander kombinierte, u.a. Rock, Free-Jazz, Elektro, Noise oder Psychedelia.

Parallel dazu spielte N’toko sich die Hacken wund und nahm alles an Auftritten mit, was möglich war. Von Poetry-Slams, Open-Mic-Sessions bis hin zu Impro-Sessions und Electro-Parties. Dabei rappte er längst nicht mehr nur, sondern nutzte seine Stimme als effekt-verändertes Instrument, spielte andere Instrumente und schrie sich gut und gern auch einfach die Seele aus dem Leib.

Die Arbeit mit Moveknowledgement setzt er weiterhin fort. Mittlerweile ist daraus eine experimentelle Dub-Rock-Gruppe entstanden, die 3 Alben auf dem Markt hat.
Aktuell reist N’toko viel zwischen Slowenien und Japan, wo er bereits mehr als 40 Shows gespielt hat und mit vielen Künstlern der Tokyo-er Musikszene kollaborierte.

Hinzu kommen ausgiebige Touren in Europa und den USA, wo er Gast auf diversen Festivals war, u.a. Reeperbahn Festival, Glastonbury, Exit, Inmusic, Best Buy Theatre NYC. Derzeit engagiert N’toko sich auch politisch in Slowenien und hat sich zum viel-gelesenen Kolumnist und Autor gemausert.

Umso schöner, dass er daneben noch die Zeit gefunden hat, sein neues Album „Emirates“ einzuspielen. Raus kommt das gute Stück, das erneut N’tokos Stärken – kritische Texte, straighte Beats und düstere elektronische Sounds – vereint.

N’toko über seine Einflüsse: „Musically I consume a lot of american commercial hiphop as well underground experimental stuff from Japan, bollywood music, 80s new wave and shaabi. Politically I’m a marxist, active on the radical left and very inspired by revolutionary movements across the globe.“ Available from 17.03.2017
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Aerzte ohne Grenzen 2018
Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung