Products

Recent posts

See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Friday, Jan 06 2017 | 08:55
Image: 1608075 Durch die musikalische Konfrontation mit Ängsten und Zweifel können diese verarbeitet und reflektiert werden. Sie bietet die Möglichkeit für ein verändertes Verständnis von Realität, eine positive Neugier, diese neu zu entdecken und eine hoffnungsvolle Begegnung mit der Welt. Ivory Clays Albumdebüt "Doubt" versteht sich als avantgardistische Unternehmung, die von einer intensiven Beschäftigung mit einem Zeitgeist, der von Verunsicherung und Zukunftsangst geprägt ist. Ivory Clay sehen sich als Musiker gefordert, bei den schwierigen sozialen Herausforderungen der Zeit nicht wegzusehen, sondern diese mit ihren Mitteln aufzuarbeiten. Als musikalische Entsprechung dieses Gedankens liegt ein weiterer Schwerpunkt bei der Produktion der Platte auf der klanglichen Qualität, durch die ein intensives Gefühl der Echtheit vermittelt werden soll.

Menschlichkeit als Basis der Herangehensweise soll auch im Klang ihre Entsprechung finden. Vermieden wird eine unechte, aufpolierte Produktion. Fehlerhaftigkeit und Zweifel werden dem Hörer bewusst erfahrbar gemacht. So wurde bei den Aufnahmen auf aufwendige Mikrofonierung wert gelegt und versucht, Instrumente besonders organisch und mit ihrer Materialität, die sich in charakteristischen Nebengeräuschen zeigt, einzufangen. Hierzu gehört u.a. das Einspielen eines echten Streichquartetts, einer Kirchenorgel, einem Flügel, einem Fender-Rhodes, einem Saxophon und einem afrikanischen Chor bestehend aus Sängerinnen der New Life Church in Düsseldorf.


--



Ivory Clay gehören zu den ersten Bands aus dem Underground der Independent Szene, die sich in ihrer Arbeit intensiv mit aktuellen sozialpolitischen Fragen auseinandersetzt und mit ihrem Video zu „Towards The Open Night“ eine Vorreiterrolle in der Thematisierung von Flucht und ungewisser Zukunft einnimmt.?
Die Arbeit der Band ist geleitet von der Idee einer neuen Alternative in der deutschen Populärmusik, die für eine kritische Auseinandersetzung mit der Realität steht, diese musikalisch untersucht und mit innovativen Ansätzen eine vielfältige Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen eröffnet.
Gegründet 2010 von Nino Peschel und Pulad Mohammadi, wurde die Band Ivory Clay live mit wechselnden Musikern erweitert. Beide Köpfe hinter Ivory Clay sind in Düsseldorf verwurzelt, wobei Pulad als Kind aus dem Iran emigrierte.
Vor Kurzem schlossen beide ihr Studium ab, Nino als Kameramann an der IFS Köln, Pulad als Meisterschüler von Marcel Odenbach an der Kunstakademie Düsseldorf.
Anfänglichen Konzerten in der lokalen Szene wie dem Salon des Amateurs folgten überregionale Festivals. 2014 gewannen Ivory Clay den Preis der Bandprofessionalisierung der Stadt Düsseldorf, den sie in ihre Live-Show und einen selbst konzipierten Film investierten, der 2015 im Atelier im Savoy aufgeführt wurde.
Infolge spielten Ivory Clay Live mit komplexen Visuals und erschlossen sich neue Konzerträume wie die Thomaskirche im Rahmen des Ifo Festivals.
Parallel stieg auch die mediale Beachtung. So wurde die Band von Klaus Fiehe entdeckt und ins Begleitprogramm zur Verleihung des PopNRW Preises 2015 im Rahmen der c/o Pop eingeladen, sowie von WDR 1Live für die Sendung „Heimatkult“ interviewt. 2016 bekam die Band zudem den Förderpreis für Musik der Stadt Düsseldorf verliehen und auch Produzenten-Koryphä_e Dieter Falk zählt bereits zu Fans von Ivory Clay und hat der Band für die Aufnahmen zum Album seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.


Available from 17.02.2017
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung