Products

Recent posts

See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Tuesday, Dec 13 2016 | 08:26
Image: 1607814 Als die Hippie-Ära in Amerika zu Ende ging, schufen im heutigen Simbabwe junge Musiker eine Rock-and-Roll-Gegenkultur, die Inspiration aus Hippie-Idealen und -Klängen zog. Von Hendrix und Deep Purple inspiriert, bezeichnete die Szene ihre Musik als "heavy", weil man ihre Kraft spüren konnte und die Sounds von Sambia bis nach Nigeria Anklang fanden. Auf ihrem Höhepunkt Mitte der 70er Jahre vereinte die Heavy-Rockszene Zehntausende von jungen Progressiven aller Rassen und sozialer Hintergründe. Das Land hieß damals Rhodesien, eine der letzten Bastionen der weißen Herrschaft in Afrika. Heavy-Rocker widerstanden den Gesetze der Segregation und der Geheimpolizei, um für einen demokratischen Wandel einzutreten. Wells Fargo war an der Spitze der Szene, und der Titeltrack dieses Albums, "Watch Out", war die Hymne der Gegenkultur. Dies ist das erste Mal, dass ihre Musik durch das kalifornische Now Again Label von Eothen "Egon" Alapatt außerhalb von Simbabwe wiederveröffentlicht wird. Die CD kommt verpackt in einem 72-seitigen Hardcover-Buch, das die Geschichte von Simbabwes Heavy-Rock-Szene erzählt. Available from 20.01.2017
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung