Please install a newer Version of Adobe™ Flash™-Player to listen to soundclips

Magazine·News

Tagged with: ,

Recent posts

Ada
Jan 17, 2017
Spiritual
Jan 16, 2017
B-Tight
Jan 16, 2017
See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Monday, Oct 31 2016 | 13:35 Buy this now at GoodToGo (B2B)

Le Pop La BoumEine neue Spezialausgabe der “Le Pop”-Reihe. Vielleicht die ungewöhnlichste bisher. Statt den Blick wie gewohnt auf die aktuelle Chanson-Szene zu werfen, wird hier eine Party zusammen kompiliert, die Spaß machen soll, die unabhängig von Release-Plänen ist und die zeigt, wie tanzbar und vielseitig das moderne Chanson ist. Wer “Le Pop La Boum” hört, dem wird sie unweigerlich ein seliges Grinsen ins Gesicht zaubern. Die neue Le Pop ist raffiniert, energiegeladen, humorvoll und äußerst abwechslungsreich.

Die Idee zu “La Boum” existiert schon länger. Seit Beginn der Serie legt das Le Pop DJ-Team (Oliver Fröschke und Rolf Witteler) auf, um ihre Compilations zu promoten. Auf Release-Partys, zu besonderen Anlässen wie deutsch-französischen Festen oder auf den zahlreichen Le Pop Touren mit den Lieblingen der Szene. Im Laufe der Jahre kristallisieren sich so Lieblingsstücke heraus, die das Publikum immer wieder auf die Tanzfläche holen. Rhythmisch vielfältig war die Serie schon immer, doch eine einzige Compilation mit neuer frankophoner Musik, deren Gemeinsamkeit die Tanzbarkeit ist, das ist ein Traum, den das Le Pop DJ-Team schon länger verfolgt. Und nebenbei eine bisher einzigartige Idee, die nun endlich in die Tat umgesetzt wird.

Der musikalische Bogen, der hier gespannt wird, könnte weiter nicht sein. Vom verspielt-niedlichen Opener “Polka” bis zum kruden Sixties-Garage-Hit “Voulez-Vous Coucher Avec Moi?” am Ende ist es ein weiter Weg und der führt geographisch und stilistisch in die verwegensten Ecken der frankophonen Musikwelt. Vom südfranzösischen Dancehall zum YéYé-Punk-Klopper “Bordel” – vom Indie-Partyhit “Singapore Slang” aus Montreal bis zum gnadenlos getrommelten Hochgeschwindigkeits-Rock’n’Roll “Corinne” von Mathieu Boogaerts. Selbst Benjamin Biolay zeigt sich von einer eher seltenen Seite, als Cumbia-Crooner im Duett mit der uruguayisch-argentinischen Reggae-Sängerin Alika. Ebenso erfrischend der Chanson-Funk von Julian Baer oder das Retro-Disco-Stück der jungen Newcomerin Cléa Vincent.

Le Pop La Boum funktioniert aber nicht nur auf der Tanzfläche, sondern ist genau wie alle anderen Ausgaben der Serie eine Compilation, die man auch wunderbar zuhause durchhören kann. Nebenbei gibt es jede Menge neuer Namen zu entdecken, die noch nie im Le Pop Kontext vorgestellt wurden. Außer Mathieu Boogaerts, Alexis HK und Benjamin Biolay sind auf Le Pop La Boum ausschließlich neue Namen vertreten.

“La boum” ist nach dem Duett-Sampler “En duo” und “Les Filles” die dritte Spezial-Ausgabe der “Le Pop”-Reihe und wirft noch mal einen ganz neuen Blick auf die lebendige Szene des Neo-Chanson. Die reguläre Serie wird bald fortgesetzt.

www.lepop.de

Tracklisting:

01. Luce – Polka
02. Radiomatic – Eclipse twist
03. Call Me Poupee – Singapore Slang
04. Clea Vincent – Jm attendais pas (Radio Edit)
05. Julien Baer – Roi de l’underground
06. Arthur H et -M- – Est-ce que tu aimes?
07. Alexis HK – Belles, belles, belles
08. Oai Star – Cheri(e)
09. Fabulous Trobadors – Y’a des garcons
10. Benjamin Biolay et Alika – La noche ya no existe
11. Mathieu Boogaerts – Corinne
12. Noze – Danse avec moi
13. Thomas Dutronc – Comme un manouche sans guitare
14. Agnes Bihl et Tom Poisson – Baby boom
15. Alister – Bordel
16. Marcel Bontempi – Voulez-vous coucher avec moi?

Die Compilation VariousLe Pop La Boum” (Le Pop Musik) erscheint am 11.11.2016.

Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung