Please install a newer Version of Adobe™ Flash™-Player to listen to soundclips

Artists·Magazine

Tagged with: , ,

Recent posts

Witten Untouchable
Dec 06, 2016
Don Philippe
Nov 28, 2016
MXM & Pavel
Nov 21, 2016
Beenie Man
Nov 14, 2016
Bartek
Oct 31, 2016
See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Monday, Feb 01 2016 | 16:38 Buy this now at GoodToGo (B2B)

TwinAufgewachsen im einem der sozialen Brennpunkte der Stadt, kam Twin nicht nur früh in Berührung mit der harten Realität der Straße, sondern auch mit dem langen Arm des Gesetzes. Handfeste Auseinandersetzungen, blutige Konfrontationen in der Hooligan-Szene, aber auch der Kodex der Straße sind Dinge, die Twin bisher begleitet haben und in mancher Hinsicht auch heute noch Teil seines Lebens sind.

Um die Jahrtausendwende kam Twin mit dem Frankfurter Rapper Pasha in Kontakt, mit dem ihn auch heute noch eine tiefe Freundschaft verbindet. Gemeinsam reflektierten sie das Leben der Straße und ließen erstmals alles Aufgestaute durch die Tinte auf das Papier fließen. Mit den so entstandenen Texten feilten sie an ihren Skills als MCs und machten Rap zu ihrem neuen Lebensinhalt. 2003 war es dann soweit und beide gründeten die legendäre Gruppe “Judged Boyz”, zu der Twins alter Weggefährte Dirrty Iron stieß. Zu dritt ließen sie keine Gelegenheit aus, um in Jugendhäusern und Partys die Bühne zu rocken und somit auch in Sachen Bühnenpräsenz immer erfahrener zu werden. Das ganze gipfelte ein Jahr später darin, dass Twin sich ein eigenes Studio im Frankfurter Vorort Steinbach einrichtete, in dem in der darauffolgenden Zeit beinahe rund um die Uhr neue Songs geschrieben und aufgenommen wurden. Die Auftritte der “Judged Boyz” häuften sich und bei fast jedem Gig wurden neue Tapes unter das Volk gebracht.

Im Jahr 2006 wurde dann für Twin ein neues Kapitel aufgeschlagen, als er Iz kennen lernte, der zu den Anfängen des Deutsch-Rap gemeinsam mit Tone die Gruppe “Konkret Finn” bildete, die für viele der heutigen Stars der Szene die “Einstiegsdroge” gewesen sind. Durch die Hilfe von Iz konnten die “Judged Boyz” nicht nur in Sachen Erfahrung aus dem Vollen schöpfen, sondern wurden auch in der heftig umkämpften Frankfurter Hip Hop-Szene ein nicht mehr wegzudenkender Faktor. Zahlreiche Auftritte in der Mainmetropole, darunter unter anderem auch als Vorgruppe für das Frankfurter Urgestein Real-Jay, meißelten die Namen von Twin und seinen Kollegen ein für alle Mal in die Köpfe der kritischen Frankfurter Crowd. Durch Iz und die steigende Popularität in der Szene knüpfte Twin seine ersten Kontakte zu Jonesmann, Ghetto RnB Star und Chef des Frankfurter Labels “Echte Musik”; eine Freundschaft, die später noch lohnende Früchte tragen sollte. Erste Features wurden realisiert, die den Grundstein der stetig steigenden Qualität für den Sound von Twin legen sollten, so zum Beispiel ein Song mit der Frankfurter Gruppe “34er”.

2008 war ein denkwürdiges und schweres Jahr für die “Judged Boyz”. Nachdem Bandmitglied Dirrty Iron zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden war, gab sich Twin alle Mühe, die Band am Leben zu halten, brachte noch ein weiteres Mixtape heraus und gab gemeinsam mit Pasha ein Gastspiel auf dem Streettape “HDV Nordwestfrequenz” von “Echte Musik” Künstler Criz. Es wurde jedoch schnell klar, dass die “Judged Boyz” ohne Dirrty Iron nicht mehr dasselbe waren, und so wurde das Ende des Trios beschlossen. Mit ein Grund hierfür sicherlich die tiefe und lange Freundschaft zwischen Twin und Dirrty Iron. Wie ein Phönix aus der Asche arbeitete Twin aber seitdem an seiner Solo-Karriere und wirkte an zahlreichen Produktionen von “Echte Musik” mit, so beispielsweise bei den Songs “Das ist …” auf dem Label-Sampler oder bei “Perfektes Team” auf dem Mixtape von Blaze. Auch in Sachen Live-Performance konnte Twin noch eine Schippe drauf legen und verwandelte die Bühne, unter anderem gemeinsam mit Jonesmann und Blaze zu seiner zweiten Heimat.

Was viele Fans forderten und 2009 seinen Anfang nahm, wurde 2010 dann in die Tat umgesetzt: Twin wird in die Riege der “Echte Musik” Künstler aufgenommen und bildete fortan mit Größen wie Yassir, Blaze und Haftbefehl die neue Speerspitze in Sachen echter und authentischer Frankfurter Musik. Neben einem Projekt, welches nach der Entlassung von Dirrty Iron auf dem Programm steht, arbeitet Twin mit Hochdruck an neuen Songs um selbst den letzten Zweiflern klar zu machen, dass sich nun mit “Echte Musik” ein Team gebildet hat, welches nicht zu schlagen ist. Dabei sind die musikalischen Grenzen von Twin keinesfalls nur im Terrain des Hip Hop zu sehen. Auch Produktionen im Soul und R’n’B Bereich stehen für Twin an der Tagesordnung und zeigen erneut welch musikalisches Talent in dem Frankfurter steckt. Twin steht für einen kompromisslosen Sound, der ihn sowohl in der Frankfurter Szene aber auch weit über die Region hinaus berühmt gemacht hat und dabei stehen Emotionen genau so auf dem Programm wie knallharte und dynamische Action.

Knapp 18 Monate nach seinem ersten Album “1312 Prinzip” tritt der Frankfurter Straßenrapper Twin mit dreizehn neuen Songs zurück ins Rampenlicht und knüpft genau dort an, wo er den Hörer im Sommer 2014 zum ersten Mal emotional packte. “Auuuf Jetzt!” ist am 05. Februar 2016 im Handel erhältlich.

facebook.com/TwinFFM

Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2016 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung