Products

Recent posts

See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Thursday, Oct 17 2013 | 21:33
Image: 1584047 Das kleine, feine Label namens Tramp Records hat schon wieder einen musikalischen Goldschatz ausgegraben. Nicht den eines Toten, aber zumindest den eines Untergetauchten, nämlich den des Sängers und Saxofonisten Earl Lett (*1935). Und weil "untergetaucht" fast "tot" ist, kann man sagen: "Auferstehung der Toten". Earl Lett, aufgewachsen in Monroeville, Alabama, begann seine musikalische Karriere 1961. Bevor er 1969 sein eigenes Label gründete (Beantown Rec.), nahm er ein paar Singles auf, tourte fleißig durch die USA und machte sogar zwei Ausflüge nach Europa und in den Süden Afrikas. Nach seiner ersten Single auf Beantown spielte er ein Jahr lang in der Kings of Rhythm Band von Ike and Tina Turner. In den 70er Jahren studierte er Saxofon und veröffentlichte weiterhin auf seinem Label Singles sowie sein einziges Album mit dem Titel "Love Serenade". Available from 27.09.2013
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2017 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung