Products

Recent posts

See all entries

Search the magazine

Subscribe to our feed

Groove Attack magazine (RSS)
Thursday, Jul 25 2013 | 21:32
Image: 1581596 "Sound The System" besticht durch sechzehn Songs, die die volle Bandbreite der Musik Alborosies mit Nyahbinghi Drumming, Ska, Rocksteady, One Drop, Rub-A-Dub und Roots abdecken. Als Gäste hat der Sänger die Rasta-Ikonen The Abyssinians (verantwortlich für die ewige Reggae-Hymne "Satta Massagana"), Ky-Mani Marley (Sohn von Bob Marley und der ehemaligen jamaikanischen Tischtennis-Landesmeisterin Anita Belnavis), Nina Zilli (italienischer Pop-Star) und die jamaikanischen Talente Nature sowie Kemar ins Studio geladen. Herausgekommen ist dabei ein erstklassiger Longplayer, dessen Veröffentlichung von über 20 Live Auftritten in Europa diesen Sommer begleitet wird! Inspiriert von seinen Vorbildern Toots Hibbert, Black Uhuru, Burning Spear und Bob Marley, liefert der Künstler seit vielen Jahren erstklassige Modern Roots Reggae Produktionen ab, sei es auf den 7Inch Single Veröffentlichungen seiner eigenen Label Forward Recordings und Shengen Clan, oder für das renommierte UK Reggae Label Greensleeves Records die Alben "Escape From Babylon", "2 Times Revolution" und "Sound The System" - Zitat: "Ich gehöre zur New School, aber die Old School ist meine Inspiration." Geboren 1977 als Alberto D'Ascola in Sizilien startete er seine Karriere mit 15 Jahren als 'Stena' in der Band Reggae National Tickets, die lokal äußerst erfolgreich war. In 2001 fiel die Entscheidung nach Jamaika auszuwandern, nach einigen Anfangsschwierigkeiten verschaffte er sich mit den Jahren Respekt in den wichtigen Studios von Kingston. Kein Wunder: Talent und viel Gespür für Melodie spricht aus seiner kratzigen, etwas heiser wirkenden Stimme. Alborosies Fähigkeiten als Multiinstrumentalisten und Toningenieur führten zu einem Job für Jon Bakers (Gee Street Records/Geejam Studios), wo er erste Bekanntschaften mit Weltstars wie Angie Stone, Manu Chao und UB 40 machte. Ab 2003 begann er selbst zu produzieren und 7Inch Singles zu veröffentlichen. In 2008 erschien schließlich sein Debütalbum, es folgten Kollaborationen mit Künstlern wie Shakira, Gentleman und Wiz Khalifa. 2011 wurde er als Gewinner der MOBO Awards augezeichnet.

27-Jun Milan - Parabiago Rugby Sound, IT
28-Jun Paris - Festival Solidays, FR
29-Jun Ericeira - Sumol Festival, PT
30-Jun Marmande - Garorock Festival, FR
2-Jul Barcelona - Apolo, ES
5-Jul Bologna - Strummer Festival (Arena Parco Nord), IT
6-Jul Cologne - Summerjam Festival, DE
10-Jul Roma - Villa Ada, IT
12-Jul Collegno - Colonia Sonora, IT
13-Jul Montreux - Montreux Jazz Festival, CH
14-Jul Montmartin s/Mer - Chauffer Dans La Noirceur, FR
16-Jul Le Havre - Magic Mirror, FR
18-Jul Cluj-Napoca - Peninsula Felsziget, RO
19-Jul Mestre (Venice) - Venice Sunsplash, IT
21-Jul Dour - Dour Festival, BE
26-Jul Selestat - Le Bal des Petits Hommes Verts, FR
27-Jul Civray - Au Fil Du Son, FR
17-Aug Senigallia - Mamamia, IT
21-Aug Benicassim - Rototom Sunsplash, ES
22-Aug Gent - Feest In Het Park, BE
23-Aug Bielawa - Festival Reggaelowisko, PL
24-Aug Wiesen - Wiesen Sunsplash Reloaded, AT
25-Aug Übersee - Chiemsee Reggae Festival, DE
28-Aug Amsterdam - Paradisio, NL
29-Aug Pula - Outlook Festival, CR
30-Aug Castagnole Lanze - Festival Contro, IT
31-Aug Copenhagen - Scandinavia Reggae Festival, DK Available from 05.07.2013
Sitelogo_small
Distribution
B2B
Need assistance?

+49 (0) 221 99075 0 phone
+49 (0) 221 99075 990 fax
Contact form

Aerzte ohne Grenzen 2018
Office hours
Mon–Thu 10h–18h GMT+1
Fri 10h–17h GMT+1

Copyright © 2018 Groove Attack GmbH, Mathias-Brüggen-Str. 85, D-50829 Cologne, Germany
Imprint / Impressum / Disclaimer · Privacy Policy / Datenschutzerklärung